Fussball

Ribamar weilt bereits in München

Von SPOX
Ribamar (r.) könnte bald für die Löwen kicken

Seit zehn Tagen gastiert Ribamar schon in München und würde aus gastieren gerne wohnen machen. Doch noch stockt der Transfer zum TSV 1860 München, Besserung scheint vorerst nicht in Sicht. Dabei könte er Rekorde aufstellen.

Wie die Bild berichtet, bastelt der TSV 1860 München weiter am Transfer von Ribamar. Dieser steht derzeit noch bei Botafogo unter Vertrag, weilt aber schon seit geraumer Zeit in München. Rund 2,5 Millionen Euro soll der 19-Jährige kosten, damit wäre er Rekord-Transfer der Löwen.

Dementsprechend genau prüft 1860 offenbar seine Möglichkeiten. Wie die Tageszeitung erfahren hat, sind sich die Vereine noch nicht einig. Zudem wurde bei Ribamar eine kleine Muskelverletzung festgestellt, auch wenn sein Berater sagt: "Es ist fast ausgeheilt." Das Zwischenfazit von Trainer Kosta Runjaic: "Ein Transfer zwischen St. Pauli und den Löwen zum Beispiel verläuft einfacher."

Ribamar im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung