Torhüter muss SpVgg verlassen

Von SPOX
Donnerstag, 21.07.2016 | 08:42 Uhr
Mielitz sammelte bei Bremen Bundesliga-Erfahrung
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Sebastian Mielitz steht bei der SpVgg Greuther Fürth vor dem Aus. Der Torhüter wird am Donnerstagmorgen nicht mit den Franken ins Trainingslager nach Österreich reisen.

Trotz eines gültigen Vertrags bis Sommer 2017 hat die Nummer eins der Vorsaison keine Zukunft bei den Fürthern. Mit Sascha Burchert, Balazs Megyeri und Marius Funk verpflichteten die Kleeblätter in diesem Sommer gleich drei neue Torhüter.

Gegenüber nordbayern.de legte Sportdirektor Ramazan Yildirim Mielitz nun einen Wechsel nahe: "Er muss sich verändern, einen anderen Weg gibt es nicht für ihn. Es gibt keine Hintertür."

Mielitz war erst im vergangenen Sommer vom SC Freiburg zur SpVgg gewechselt. In einer Achterbahnsaison war der Schlussmann allerdings fester Bestandteil der Defensive, die 55 Gegentore hinnehmen musste.

Sebastian Mielitz im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung