Prychynenkos Vertrag aufgelöst

SID
Dienstag, 12.01.2016 | 17:22 Uhr
Sascha Lewandowski plante nicht mehr mit Denis Prychynenko
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Union Berlin und Innenverteidiger Denis Prychynenko gehen getrennte Wege. Wie der Verein am Dienstag mitteilte, einigten sich beide Parteien auf eine Auflösung des ursprünglich noch bis Sommer 2017 laufenden Vertrags.

Der 23 Jahre alte Abwehrspieler war im vergangen Sommer von ZSKA Sofia nach Berlin gewechselt, hatte dort aber kein Pflichtspiel absolviert.

Ende Dezember hatte sich Prychynenko die Teilnahme am Mannschaftstraining vor Gericht erstritten.

Alles zur 2. Liga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung