SCP: Effenberg unterschreibt bis 2017

SID
Dienstag, 13.10.2015 | 13:24 Uhr
Stefan Effenberg ist offenbar heißer Kandidat für den Trainerstuhl in Paderborn
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der Deal zwischen dem SC Paderborn und Stefan Effenberg ist fix. Der Klub bestätigte die Einigung auf der Vereins-Homepage. Effenberg unterschreibt einen Vertrag bis 2017.

Beide Parteien hatten sich am Dienstag zu abschließenden Verhandlungen auf Mallorca getroffen. "Die Chemie passt! Stefan Effenberg ist ein erstklassiger Fußball-Experte und heiß auf seine Aufgabe beim SCP. Er wird unserer Mannschaft neues Selbstbewusstsein einhauchen und auch die Fans begeistern", betonte Präsident Wilfried Finke auf der SCP-Homepage.

Die Verhandlungen wurden von Finke und Manager Michael Born geführt. Das nächste Punktspiel für den SCP steht am Freitag gegen Eintracht Braunschweig auf dem Programm.

"In der aktuellen Situation nach dem Bundesliga-Abstieg, einem großen Umbruch im Team und der Trennung von Markus Gellhaus scheint es uns sinnvoller, einen Coach mit Führungskompetenz und einer Karriere als hochklassiger Spieler zu verpflichten", erläuterte Finke.

"Viel Qualität im Kader"

Effenberg selbst stellte heraus: "Seit einiger Zeit denke ich ernsthaft darüber nach, als Chef-Trainer zu arbeiten. Für den Einstieg in dieses Metier ist Paderborn eine Top-Adresse, was auch die eindrucksvollen Karrieren meiner Vorgänger zeigen. Der SCP verfügt über viel Qualität im Kader, daraus müssen wir jetzt möglichst schnell ein erfolgreiches Team formen."

Born, der den Kontakt hergestellt hatte, gab an, von Beginn an von Effenberg überzeugt gewesen zu sein: "Bereits im ersten Gespräch hat mich Stefan Effenberg davon überzeugt, dass er der richtige Kandidat für unsere Position des Chef-Trainers ist. Dieser Eindruck hat sich im zweiten Gespräch mit unserem Präsidenten vertieft."

Die offizielle Vorstellung Effenbergs findet am Mittwoch um 12 Uhr auf einer Pressekonferenz statt.

Alles über Paderborn

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung