Lienen vor Zweitliga-Start optimistisch

SID
Donnerstag, 05.02.2015 | 14:21 Uhr
Nach einer katastrophalen Hinrunde zeigt sich Ewald Lienen nach der Vorbereitung zuversichtlich
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Trainer Ewald Lienen vom FC St. Pauli hat ein positives Fazit der Winter-Vorbereitung gezogen. "Optimismus hat etwas mit harter Arbeit zu tun. Wir sehen überall Fortschritte und sind sehr zufrieden mit der Arbeitsmoral", sagte Lienen vor dem Duell mit dem SV Sandhausen am Samstag (Sa., 13 Uhr im LIVE-TICKER).

Das Spiel gegen den direkten Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg bezeichnete der 61-Jährige, der seit Mitte Dezember für die Kiezkicker verantwortlich zeichnet, als "ganz, ganz wichtig".

Mit Julian Koch (per Leihe vom FSV Mainz 05) und Waldemar Sobota (ausgeliehen vom FC Brügge) stehen zwei Winter-Zugänge vor ihrem Debüt, der erst am Dienstag verpflichtete Mittelfeldspieler Armando Cooper (Club Deportivo Godoy Cruz/Argentinien) hingegen wird voraussichtlich noch nicht zum Zug kommen.

Nach einer Katastrophen-Hinrunde taumelt der FC St. Pauli dem Abstieg entgegen. Mit nur 16 Punkten belegen die Paulianer nur den 17. Platz der Tabelle und sind akut abstiegsgefährdet.

Alle Infos zum FC St. Pauli

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung