Köstner will wieder als Trainer arbeiten

SID
Mittwoch, 31.12.2014 | 14:02 Uhr
Lorenz-Günther Köstner trainierte zuletzt Fortuna Düsseldorf
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Lorenz-Günther Köstner (62) will nach überstandener Krankheit so bald wie möglich wieder eine Mannschaft übernehmen. "Ich bin über 30 Jahre Trainer und will wieder dort arbeiten, wo ich meine Stärken habe - als Trainer", sagte der 62-Jährige im Gespräch mit der "Rheinischen Post": "Ich will nicht die Seite wechseln, als Manager oder Berater arbeiten."

Die bakteriologische Infektion, die im Sommer zur vorzeitigen Trennung vom Zweitligisten Fortuna Düsseldorf geführt hatte, habe er vollständig überwunden. "Ich habe mich zurückgekämpft und bin wieder richtig gesund", sagte Köstner und kündigte zudem an, ab 2015 nicht mehr über seine Krankheit zu reden: "Das habe ich beschlossen, und dabei bleibt es."

Lorenz-Günther Köstner im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung