Düwel übernimmt Union

SID
Dienstag, 13.05.2014 | 11:30 Uhr
Norbert Düwel war zuvor unter anderem Co-Trainer bei Hannover 96
© getty

Norbert Düwel tritt als neuer Trainer bei Union Berlin die Nachfolge des langjährigen Coaches Uwe Neuhaus an. Der 46-Jährige soll die Eisernen näher an die Bundesliga heranführen und war einer von insgesamt 42 Kandidaten für den vakanten Posten.

Düwel arbeitete zuletzt bis Juni 2013 als Co-Trainer bei Hannover 96 unter Mirko Slomka und war zuvor bereits drei Jahre lang als Scout bei Manchester United tätig.

"Ich bin glücklich, dass ich in diesem außergewöhnlichen Verein mit dem außergewöhnlichen Umfeld arbeiten darf", sagte Düwel, der seine erste Stelle als Cheftrainer im deutschen Profifußball antritt: "Ich freue mich, dass ich als No-Name die Chance bekomme. Wir wollen zusammen den maximalen Erfolg erreichen."

Trennung Ende April

Ende April hatten die Berliner nach sieben gemeinsamen Jahren und trotz eines noch bis zum 30. Juni 2016 laufenden Vertrags die Trennung von Neuhaus bekannt gegeben. Grund sei ein notwendiger "mentaler und emotionaler Neustart".

Die abgelaufene Saison hatten die Berliner als Tabellenneunter beendet. Nach einer starken Hinrunde hatte das Team eine bessere Platzierung und den Kampf um den Aufstieg mit schwachen Ergebnissen aus der Hand gegeben. Union hatte vor der Spielzeit zu den Geheimfavoriten gezählt.

Alle Infos zu Union Berlin

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung