Fussball

Trotz Makos-Ausfall: 1860 rüstet nicht nach

SID
Grigoris Makos kam bei der EM zweimal für Griechenland zum Einsatz
© Getty

Trotz des zweimonatigen Ausfalls von Defensivspieler Grigoris Makos will Zweitligist 1860 München offenbar keinen neuen Spieler verpflichten.

"Wir haben Dominik Stahl, Kai Bülow und Christopher Schindler, die alle auf der 6er-Position schon gute Leistungen gebracht haben", sagte Trainer Reiner Maurer nach der Diagnose.

EM-Teilnehmer Makos, den die Löwen von AEK Athen verpflichtet haben, hatte sich im am Donnerstagvormittag im Training einen Riss des Syndesmosebandes im linken Sprunggelenk zugezogen. Der 25-Jährige fällt rund zwei Monate aus.

"Dass es gerade ihn erwischt hat, ist nicht positiv", sagte Maurer. Makos hatte erst beim 1:0 gegen Jahn Regensburg am vergangenen Wochenende sein Pflichtspieldebüt für die Münchner gegeben.

Grigoris Makos im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung