Persönliche Günde

Butt und Bayern trennen sich

SID
Dienstag, 07.08.2012 | 17:08 Uhr
Jörg Butt hatte erst am Ende der vergangenen Saison seine Karriere beendet
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Sein Rücktritt kam aus dem Nichts. Nur wenige Wochen nach seinem Amtsantritt bei Bayern München hat Jörg Butt die Leitung des Jugendleistungszentrums schon wieder abgegeben. Damit verliert der Fußball-Bundesligist mitten in der Umstrukturierung der Nachwuchsarbeit einen seiner Hauptakteure.

"Ich bin mit großer Begeisterung an meine neue Tätigkeit herangetreten, musste allerdings feststellen, dass mir diese Aufgabe nicht die gewünschte Zufriedenheit und Passion bringt", erklärte Butt am Dienstag und traf damit selbst die Vereinsführung unvorbereitet. "Seine Bitte um Freistellung hat uns völlig überrascht", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge.

Nach dem Ende seiner Spielerkarriere in der vergangenen Saison war der ehemalige Bundesliga-Torwart Butt mit großen Vorschusslorbeeren in die Nachwuchsabteilung der Bayern gewechselt. Dort sollte er gemeinsam mit Jugendscout Michael Tarnat und dem neu verpflichteten U23-Trainer Mehmet Scholl für eine kleine Revolution sorgen.

Denn die zweite Mannschaft präsentierte sich in der vergangenen Saison in desolatem Zustand und belegte Rang 14 der Regionalliga Süd. Zudem wurden viele Talente der Region in der jüngeren Vergangenheit vom TSV 1860 entdeckt und nicht von Bayern München.

"Falsch eingeschätzt"

Auch dass Matthias Sammer als neuer Sportvorstand geholt wurde, ist ein starkes Indiz für die Ambitionen der Münchner in der Nachwuchsarbeit. Der ehemalige DFB-Sportdirektor hatte nach seinem Dienstantritt angekündigt "einiges optimieren" zu wollen.

"Jörg Butt und Michael Tarnat haben die Jugend neu konzipiert. Das wird Sammer mit seiner Philosophie abgleichen. Und dann wird er entscheiden, wie der Weg weitergeht", erklärte Scholl kurz danach.

Butt wird an diesen Konzepten künftig nicht mehr beteiligt sein. Womit genau er so unzufrieden gewesen ist, erklärte er nicht. Doch für ihn ist klar: "Ich bin mir selbst und damit auch dem FC Bayern gegenüber ehrlich: Ich habe dieses Tätigkeitsfeld, für das ich nun seit einigen Wochen verantwortlich bin, falsch eingeschätzt."

Der FC Bayern im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung