Letztes Saisonspiel gegen Eintracht Frankfurt

2.000 Ordnungskräfte in Karlsruhe im Einsatz

SID
Freitag, 04.05.2012 | 15:41 Uhr
Schon am letzten Wochenende waren in Frankfurt Polizeikräfte nötig
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Die Polizei Baden-Württemberg bereitet sich auf den größten Einsatz ihrer Geschichte bei einer Sportveranstaltung vor. Anlass ist das Spiel in der 2. Bundesliga zwischen dem abstiegsbedrohten Karlsruher SC und Eintracht Frankfurt am kommenden Sonntag.

Insgesamt werden ca. 2.000 Ordnungskräfte im Einsatz sein, darunter 900 Polizisten des Landes, 600 Ordner des KSC sowie weitere 500 Bundespolizisten.

Polizei-Einsatzleiter Fritz Rüffel zeigte sich im Vorfeld der als "Risikospiel" eingestuften Partie aufgrund des mangelhaften Sicherheitskonzepts im Karlsruher Wildparkstadion besorgt und sagte: "Ein solches Spiel wird es in Karlsruhe nie mehr geben. Das ist von unserer Seite aus nicht verantwortbar."

Vor allem die fehlende Trennung der Fanströme im Stadion könne zu Problemen führen. Weil alle Karten des nachträglich aufgestockten Kontingents der Gäste-Fans verkauft wurden, werden ca. 4.900 Anhänger der Eintracht erwartet.

Der 34. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung