Kurs mit Investor Ismaik abgestimmt

"Drastische Maßnahmen" zur 60-Konsolidierung

SID
Freitag, 17.02.2012 | 17:13 Uhr
Dieter Schneider und Hasan Ismaik (v.l.) haben sich auf einen Sparkurs für 1860 München geeinigt
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

1860 München hat "drastische Sparmaßnahmen" zur Konsolidierung angekündigt. Dieser Kurs sei mit Investor Hasan Ismaik abgestimmt, hieß es am Freitag in einer Presseerklärung.

Die auf einer Aufsichtsratssitzung am Donnerstagabend beschlossenen Sparmaßnahmen sehen eine "Verschlankung der Organisation und Straffung in vielen Bereichen vor".

Unter anderem soll der Etat der U23-Mannschaft gekürzt werden. "Wir haben allesamt kein leichte, aber eine dringend anzugehende Aufgabe vor uns", sagte Präsident Dieter Schneider.

Eigenständig Überleben als Ziel

Durch den Sparkurs soll "mittelfristig ein eigenständiges Überleben ermöglicht werden", hieß es weiter. Dennoch sei Schneider sich sicher, "dass wir jetzt wieder mehr Augenmerk auf die Qualität legen können".

Der Fokus soll verstärkt auf die Profi-Mannschaft und die leistungsorientierte Jugendarbeit gelegt werden.

Der Kader von 1860 München auf einen Blick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung