Fussball

Wirbel um Schweizer Song für WM 2018: Text handelt von Sex und vom Saufen

Von SPOX
Der Schweizer WM-Song sorgt für Wirbel.
© getty

Der offizielle Song der Nati für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland sorgt in der Schweiz für Diskussionen. Der Grund: Der Text in dem auf Spanisch gesungenen Lied von DJ Antoine bediene sexistische Klischees und verherrliche den übermäßigen Alkoholkonsum.

Zeilen wie "Ich betrinke mich auf der Erde und erwache auf dem Mond", "Ich werde dich mit Freude erfüllen, ich will dich zum Schreien bringen" oder "Ich will mit dir Liebe machen die ganze Nacht" stoßen manchen Menschen sauer auf.

Der Schweizer Blick warf die Frage auf, ob sich der Verband den Song überhaupt angehört beziehungsweise den Text verstanden habe? "Ja klar", antwortete Verbandssprecher Marco von Ah daraufhin, räumte aber gleichzeitig ein, dass man sich auf DJ Antoine und dessen Management verlassen habe.

"Man sollte nicht einzelne Textstellen isoliert betrachten und wortwörtlich sehen. Selbstverständlich würden wir keine Aufforderung zum Alkoholkonsum gutheißen", erklärte von Ah weiter: "Im Song geht es eher um Trunkenheit vor Glück, es geht um Leidenschaft, um Ausdruck von Lebensgefühl. Am Schluss wird das Publikum entscheiden, ob es den Song mag oder nicht."

DJ Antoine verteidigt seinen Text

Auch DJ Antoine selbst wehrte sich gegen die Behauptung, dass der Text anzüglich sei: "Er ist modern, spiegelt den Zeitgeist wider. Wenn man sich zum Beispiel den Riesenhit ‚Despacito' anhört, dann klingt es dort sehr ähnlich. Auch bei unserem Stück geht es um Liebe, Leidenschaft, gute Stimmung. Alles Dinge, die für mich zum Fußball gehören. Ich finde, es ist ein lässiger Song geworden."

Am 8. Juni beim Testspiel der Schweiz gegen Japan in Lugano soll der Song erstmals vor Publikum aufgeführt werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung