Testspiele: Portugal verspielt 2:0-Führung - Balotelli trifft beim Comeback

Von SPOX
Montag, 28.05.2018 | 22:55 Uhr
Portugal kam gegen Tunesien nicht über ein 2:2 hinaus.
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Portugal ist beim Testspiel gegen Tunesien trotz zwischenzeitlicher Führung nicht über ein Remis hinausgekommen. Mario Balotelli traf bei seinem Comeback für die italienische Nationalmannschaft. Frankreich siegte souverän.

Europameister Portugal ging im Laufe der ersten Halbzeit durch Andre Silva (22.) und Joao Mario (34.) zwar mit 2:0 in Führung, verspielte den Vorsprung dann aber leichtsinnig. Anice Badri (39.) und Fakhreddine Ben Youssef (64.) trafen für Tunesien und sorgten für den Endstand von 2:2.

Dortmunds Raphael Guerreiro wurde zur Halbzeit beim Stand von 2:1 ausgewechselt. Cristiano Ronaldo fehlte zwei Tage nach dem Champions-League-Finale noch im portugiesischen Aufgebot.

Frankreich feierte dank der Treffer von Olivier Giroud (40.) und Nabil Fekir (44.) einen ungefährdeten 2:0-Sieg gegen Irland. Corentin Tolisso vom FC Bayern stand in der Startelf und musste in der 77. Minute für Paul Pogba weichen. Der Ex-Dortmunder Ousmane Dembele und Benjamin Pavard vom VfB Stuttgart wurden in der Schlussphase eingewechselt.

WM-Tests: Balotelli trifft, Südkorea siegt, Nigeria nur remis

Das nicht für die WM qualifizierte Italien schlug Saudi-Arabien mit 2:1. Mann des Spiels war Mario Balotelli, der erstmals seit der WM 2014 wieder im Kader der italienischen Nationalelf stand und nach einem traumhaften Solo zum Einstand gleich ein Tor erzielte. Auf der Bank feierte Roberto Mancini seine Premiere als Nationaltrainer.

Bereits am Nachmittag gelang Südkorea, auf das Deutschland bei der WM in der Gruppenphase trifft, gegen Honduras. Die Treffer erzielten der ehemalige Bundesligaspieler Heung-Min Son (aktuell Tottenham Hotspur) sowie Seon-Min Moon.

Nigeria mit dem deutschen Trainer Gernot Rohr kam gegen die DR Kongo nicht über ein 1:1 hinaus. Der Mainzer Leon Balogun stand dabei in der Startelf. Mexiko und Wales trennten sich 0:0.

WM-Testspiele vom Dienstag im Überblick

HeimGastErgebnis
SüdkoreaHonduras2:0
KeniaEquatorial Guinea1:0
Bosnien und HerzegowinaMontenegro0:0
NigeriaDR Kongo1:1
TürkeiIran2:1
ItalienSaudi-Arabien2:1
PortugalTunesien2:2
FrankreichIrland2:0
MexikoWales0:0

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung