Boateng zurück im Deutschland-Kader

SID
Freitag, 29.09.2017 | 12:29 Uhr
Löw holt Boateng zurück in den Deutschland-Kader
Advertisement
Primera División
Live
Girona -
Getafe
Eredivisie
Live
Sparta -
Feyenoord
Serie A
Live
Hellas Verona -
AC Mailand
Eredivisie
Alkmaar -
Ajax
First Division A
Brügge -
Anderlecht
Ligue 1
Nantes -
Angers
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
CFC Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Premier League
West Bromwich -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Ligue 1
Nizza -
Bordeaux
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Serie A
Benevento -
SPAL
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primeira Liga
Sporting -
Portimonense
Primera División
FC Barcelona -
La Coruna
Serie A
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Lyon -
Marseille
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus

Jerome Boateng Jerome Boateng ist wieder da, die angeschlagenen Sami Khedira und Mesut Özil fehlen: Joachim Löw denkt vor dem Quali-"Endspiel" in Nordirland schon an die WM.

Kein Risiko, keine Experimente: Mit Rückkehrer Jerome Boateng, aber ohne die angeschlagenen Weltmeister Sami Khedira und Mesut Özil sowie WM-Held Mario Götze soll die deutsche Fußball-Nationalmannschaft den letzten Schritt nach Russland gehen.

Bundestrainer Joachim Löw verzichtete bei der Nominierung seines 23-köpfigen Aufgebots für das "Endspiel" in der WM-Qualifikation am 5. Oktober (20.45 Uhr im LIVETICKER)

in Belfast gegen Nordirland sowie den Abschluss drei Tage darauf in Kaiserslautern gegen Aserbaidschan auf Überraschungen. Auch ohne zahlreiche Stützen hält er seine Mannschaft für stark genug, das Ticket nach Russland 2018 zu lösen - und schon jetzt denkt er weiter, bis zur Endrunde.

Deshalb fehlen Khedira (Reizung der Bizeps-Sehne im rechten Oberschenkel) und Özil (Beschwerden im rechten Kniegelenk) trotz nur leichter Blessuren. Deshalb ist Götze noch nicht wieder dabei. "Entscheidend für uns ist, dass die Spieler im nächsten Jahr topfit sind", sagte Löw. Dann geht es zwischen Moskau und St. Petersburg um den fünften Stern, Löws "historische Mission".

Thomas Müller erneut Kapitän

"Es ist zwar bedauerlich, dass einige unserer Leistungsträger nicht dabei sein können", sagte er. "Bei Mesut und Sami gehe ich davon aus, dass sie sich während der Länderspielphase gut auskurieren werden. Das ist im Moment wichtiger für sie." Angeführt wird das Aufgebot von Thomas Müller, der den verletzten Manuel Neuer (Fußbruch) als Kapitän vertreten wird. Abwehrchef Boateng, der zuletzt im Oktober 2016 das DFB-Dress getragen hatte, kehrt als Eckpfeiler zurück, Neulinge gibt es nicht.

Neben Neuer muss der Bundestrainer langjährige Stützen wie Jonas Hector (Syndesmoseriss), Mario Gomez (Sprunggelenk), Marco Reus (Kreuzband) oder Benedkit Höwedes (Oberschenkel) ersetzen. Gomez' Platz im Aufgebot nimmt der Hoffenheimer Sandro Wagner ein, der nach einem guten Confed-Cup-Sommer bei den Septemberspielen in Tschechien (2:1) und gegen Norwegen (6:0) nicht berücksichtigt worden war. Als Ersatz für Hector ist Marvin Plattenhardt dabei, ein weiterer Confed-Cup-Sieger.

Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund stellt keinen Spieler ab, dafür konnte Shootingstar Timo Werner nach Kreislaufproblemen nominiert werden. Wie Boateng berief Löw auch die zuletzt fehlenden Leroy Sane und Shkodran Mustafi wieder.

"Wir haben bislang eine sehr starke Qualifikation gespielt, dabei soll es auch bleiben", sagte Löw: "An unserem Ziel, zehn Siege einzufahren, halten wir fest."

Die DFB-Elf führt ihre Qualigruppe C mit fünf Punkten Vorsprung auf Nordirland an, das sie im Hinspiel 2:0 bezwungen hatte. Löw erwartet in Belfast "eine besondere Atmosphäre". Und sportlich? Nun, sagte er, Nordirland habe in der Quali auf der Insel zumindest noch kein Gegentor bekommen.

Der Kader der deutschen Nationalmannschaft im Überblick:

Tor: Bernd Leno (Bayer Leverkusen), Marc-Andre ter Stegen (FC Barcelona), Kevin Trapp (Paris St. Germain)

Abwehr: Jerome Boateng (Bayern München), Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach), Mats Hummels (Bayern München), Joshua Kimmich (Bayern München), Shkodran Mustafi (FC Arsenal), Marvin Plattenhardt (Hertha BSC), Antonio Rüdiger (FC Chelsea), Niklas Süle (Bayern München)

Mittelfeld/Angriff: Julian Brandt (Bayer Leverkusen), Emre Can (FC Liverpool), Julian Draxler (Paris St. Germain), Leon Goretzka (Schalke 04), Toni Kroos (Real Madrid), Thomas Müller (Bayern München), Sebastian Rudy (Bayern München), Leroy Sane (Manchester City), Lars Stindl (Borussia Mönchengladbach), Sandro Wagner (1899 Hoffenheim), Timo Werner (RB Leipzig), Amin Younes (Ajax Amsterdam)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung