Karel Jarolim wäre mit einem Punkt zufrieden

Jarolim: "Brauchen Mut" gegen Deutschland

SID
Freitag, 07.10.2016 | 20:26 Uhr
Jarolim: "Brauchen Mut" gegen Deutschland
Advertisement
2. Liga
Sa15:30
Die Highlights der Samstagsspiele
J1 League
Live
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Live
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Live
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Bröndby -
Lyngby
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
CSL
Hebei CFFC -
Shanghai SIPG
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional
Ligue 1
Nizza -
Troyes
First Division A
Zulte Waregem -
Club Brügge
Premiership
Patrick Thistle -
Celtic

Die tschechische Nationalmannschaft will sich im WM-Qualifikationsspiel am Samstag (20.45 Uhr im LIVETICKER) in Hamburg gegen den vermeintlich übermächtigen Weltmeister Deutschland so teuer wie möglich verkaufen.

"Die Jungs sehen das als besondere Herausforderung, wir werden sicher kämpfen, brauchen Mut und müssen immer daran denken, gegen wen wir spielen, dass das der Weltmeister ist", sagte Nationaltrainer Karel Jarolim am Freitag: "Wir werden alles geben und als Team auftreten."

Es wäre "wunderbar, wenn wir Punkte holen würden", ergänzte der Vater des früheren Bundesliga-Profis David Jarolim. In seiner Mannschaft sieht er trotz der klaren Rollenverteilung "eine bestimmte Spannung, aber keine besondere Nervosität".

Erlebe die WM-Quali Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Der Europameister von 1976 muss auf den verletzten Schlüsselspieler Vladimir Darida von Hertha BSC ebenso verzichten wie auf Torhüter Jaroslav Drobny (Werder Bremen). In Pavel Kaderabek von 1899 Hoffenheim und dem Bremer Theodor Gebre Selassie stehen noch zwei Bundesliga-Spieler im Aufgebot. Nicht mehr dabei sind die langjährigen Stützen Petr Cech und Tomas Rosicky, die nach dem EM-Vorrundenaus zurückgetreten waren.

"Wir wollen uns der Herausforderung stellen und das bestmögliche Ergebnis erzielen, sagte Kapitän Marek Suchy (FC Basel). Zum Auftakt hatte es für die Tschechen gegen Nordirland lediglich zu einem 0:0 gereicht. Jarolim deutete an, dass er gegen die Deutschen anders als damals mit nur einer Spitze agieren wird.

Alle Infos zur WM 2018

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung