Jarolim: "Brauchen Mut" gegen Deutschland

SID
Freitag, 07.10.2016 | 20:26 Uhr
Jarolim: "Brauchen Mut" gegen Deutschland
Advertisement
First Division A
Live
Genk -
Anderlecht
Serie A
Live
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Live
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)

Die tschechische Nationalmannschaft will sich im WM-Qualifikationsspiel am Samstag (20.45 Uhr im LIVETICKER) in Hamburg gegen den vermeintlich übermächtigen Weltmeister Deutschland so teuer wie möglich verkaufen.

"Die Jungs sehen das als besondere Herausforderung, wir werden sicher kämpfen, brauchen Mut und müssen immer daran denken, gegen wen wir spielen, dass das der Weltmeister ist", sagte Nationaltrainer Karel Jarolim am Freitag: "Wir werden alles geben und als Team auftreten."

Es wäre "wunderbar, wenn wir Punkte holen würden", ergänzte der Vater des früheren Bundesliga-Profis David Jarolim. In seiner Mannschaft sieht er trotz der klaren Rollenverteilung "eine bestimmte Spannung, aber keine besondere Nervosität".

Erlebe die WM-Quali Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Der Europameister von 1976 muss auf den verletzten Schlüsselspieler Vladimir Darida von Hertha BSC ebenso verzichten wie auf Torhüter Jaroslav Drobny (Werder Bremen). In Pavel Kaderabek von 1899 Hoffenheim und dem Bremer Theodor Gebre Selassie stehen noch zwei Bundesliga-Spieler im Aufgebot. Nicht mehr dabei sind die langjährigen Stützen Petr Cech und Tomas Rosicky, die nach dem EM-Vorrundenaus zurückgetreten waren.

"Wir wollen uns der Herausforderung stellen und das bestmögliche Ergebnis erzielen, sagte Kapitän Marek Suchy (FC Basel). Zum Auftakt hatte es für die Tschechen gegen Nordirland lediglich zu einem 0:0 gereicht. Jarolim deutete an, dass er gegen die Deutschen anders als damals mit nur einer Spitze agieren wird.

Alle Infos zur WM 2018

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung