Norwegen: Rune Bratseth verteidigt Martin Ödegaard

Bratseth: "Ödegaard in Ruhe lassen"

Von SPOX
Sonntag, 04.09.2016 | 18:40 Uhr
Martin Ödegaard steht bei Real Madrid unter Vertrag
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Der ehemalige Bundesliga-Profi Rune Bratseth betont vor dem Spiel in der Qualifikation für die WM 2018 in Russland, Norwegen gegen Deutschland, dass es seinen Landsmännern aktuell an Top-Spielern mangelt. Lediglich Martin Ödegaard könnte so einer werden.

"Klar haben wir die Hoffnung, dass er irgendwann ein großer Star wird. Er ist ein sehr guter Spieler und ein cleverer Junge. Aber man sollte ihn ein bisschen in Ruhe lassen. Er muss sich entwickeln. Am besten bei einem anderen Klub, um dann gestärkt zu Real zurückzukommen", sagte Bratseth gegenüber der Bild.

Dass man sich für die auf 24 Mannschaften aufgestockte EM nicht qualifizieren konnte, stößt dem ehemaligen Profi bitter auf: "Das war eine Riesen-Enttäuschung! Wir hatten die Play-offs gegen Ungarn und dachten, das müssen wir gewinnen. Aber wir sind einfach nicht gut genug aktuell. Das ist kein Pech!"

Erlebe die WM-Qualifikation live und auf Abruf auf DAZN

Deutschland? Hat nur ein Problem!

Für das Spiel des Weltmeisters gegen Norwegen sieht er nur eine Chance für sein Land, die DFB-Profis zu schlagen: "Wenn Deutschland nicht richtig da ist und Norwegen unterschätzt." Trotz des Scheiterns im Halbfinale gegen Frankreich bei der EM in Frankreich war Deutschland für Bratseth die bessere Mannschaft: "Für mich ist Deutschland immer noch die beste Mannschaft der Welt!"

Insgesamt hat er nur eine Schwachstelle beim Team von Bundestrainer Joachim Löw ausmachen können: "Es gibt zu wenig Möglichkeiten im Sturm. Warum produziert Deutschland keine guten Stürmer mehr, das kann doch nicht sein! Klose hat das über Jahre rausgerissen. Jetzt ist Gomez der einzige. Aber das ist viel zu wenig. Und das im Land der Klinsmanns und Völlers! Alle müssen drüber nachdenken, wie Deutschland wieder bessere Stürmer bekommt."

Martin Ödegaard im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung