WM 2014: Bei mehr als der Hälfte der Stadien soll es zu zu Unregelmäßigkeiten gekommen sein

Korruption bei mehr als der Hälfte der Stadien

SID
Freitag, 14.04.2017 | 23:06 Uhr
Beim Bau einiger WM-Stadien kam es zu Unregelmäßigkeiten
Advertisement
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Bromwich
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Die Ermittlungen über Korruption und Bestechung rund um Brasiliens Sportstätten nehmen immer konkretere Formen an. Wie die Tageszeitung Estado de São Paulo berichtet, soll es bei mehr als der Hälfte der zwölf Stadien der WM 2014 zu Unregelmäßigkeiten gekommen sein.

Im Zentrum der Vorwürfe steht der gigantische brasilianische Baukonzern Odebrecht, gegen den in diversen lateinamerikanischen Ländern wegen Korruption ermittelt wird.

"Leider ist das im Kontext der landesweit grassierenden Korruption in Brasilien nicht überraschend", sagte Ricardo Ferreira Freitas, Experte für Sportgroßereignisse an der Universität von Rio de Janeiro, zu den Enthüllungen. So sollen laut eines Beamten beispielsweise sieben Millionen US-Dollar (rund 6,6 Mio. Euro) an Rios Bürgermeister Eduardo Paes geflossen sein, als der sich damals im Wahlkampf befunden hatte.

Die Renovierung von Brasiliens legendärem Fußball-Tempel Maracanã kostete 380 Mio. US-Dollar (rund 358 Mio. Euro), mehr als doppelt so viel wie veranschlagt. Einem Bericht von Rios Haushaltsbehörde zufolge sollen allein die Kosten für den Beton mehr als dreimal so hoch wie der Marktpreis gewesen sein, was die Baukosten um sieben Millionen Dollar nach oben trieb.

Alle News zur WM-2014

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung