Weitere Ausfälle bei DFB-Gegner Norwegen

SID
Donnerstag, 01.09.2016 | 16:25 Uhr
Norwegens Coach Per-Mathias Hogmo plagen vor dem Quali-Auftakt große Personalsorgen
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Die personellen Probleme der norwegischen Nationalmannschaft vor dem Auftakt der WM-Qualifikation am Sonntag (20.45 Uhr) gegen Deutschland werden immer größer. Wie der norwegische Verband am Donnerstagnachmittag mitteilte, fallen nun auch Jorgen Skjelvik und Alexander Soderlund für das Länderspiel in Oslo verletzt aus.

Linksverteidiger Skjelvik von Rosenborg BK hat sich bei seinem Kurzeinsatz bei der Generalprobe gegen Weißrussland (0:1) eine Muskelverletzung zugezogen, Angreifer Soderlund (AS St. Etienne) ist wegen anhaltender Achillessehnenprobleme nicht einsetzbar. Nationaltrainer Per-Mathias Hogmo nominierte den ehemaligen Lauterer Ruben Yttergard Jenssen nach.

Der Coach hatte wegen der akuten Probleme bereits den ehemaligen Bundesliga-Profi Mohammed Abdellaoue, Alexander Sorloth und Magnus Wolff Eikrem nachträglich berufen. Hogmo muss verletzungsbedingt bereits auf Innenverteidiger Vegard Forren und Mittelfeldspieler Pal Andre Helland verzichten. Valon Berisha entschied sich kurzfristig für den Kosovo, obwohl sein jüngerer Bruder Veton (Greuther Fürth) für Norwegen aufläuft. Kapitän Per Ciljan Skjelbred (Hertha BSC) und der ehemalige Gladbacher Havard Nordtveit sind angeschlagen, haben aber am Donnerstag leicht trainiert.

"Deutschland ist die beste Mannschaft der Welt", sagte Hogmo am Donnerstagnachmittag, "sie haben eine extreme Spielstärke entwickelt und verlieren fast nie unnötig den Ball." Bei der EM sei Deutschland allen anderen Mannschaften überlegen gewesen, auch Frankreich im letztlich 0:2 verlorenen Halbfinale. "Für uns wird es wichtig sein, nicht aus der Fassung zu geraten - egal, ob es gut oder schlecht läuft", sagte Hogmo, "es wird phasenweise eine Abwehrschlacht werden, Deutschland dürfte - wie gegen Finnland - teilweise 75 Prozent Ballbesitz haben. Aber unser Ziel ist es, in der Gruppe unter die besten Zwei zu kommen."

Alles zu WM-Qualifikation

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung