Niklas Süle bedauert Abschied von Bastian Schweinsteiger

"Schade, dass er geht, wo ich komme"

SID
Donnerstag, 01.09.2016 | 12:25 Uhr
Niklas Süle durfte in Gladbach für die A-Nationalmannschaft debütieren
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Der Abschied von von DFB-Kapitän Bastian Schweinsteiger war für Debütant Niklas Süle nach seinem nächsten Karriere-Höhepunkt der einzige Wermutstropfen.

"Schade, dass er jetzt geht, wo ich komme", sagte der 20 Jahre alte Hoffenheimer nach seinem ersten Fußball-Länderspiel gegen Finnland (2:0): "Ich stand das erste Mal bei den Hmynen und habe selbst einen Klos im Hals gehabt, als ich Bastis Tränen sah. Ein Riesen-Spieler geht jetzt."

Gleichzeitig ermöglichte das Abschiedsspiel des Kapitäns dem jungen Abwehrspieler einen idealen Rahmen für die Premiere. "Ich bin sehr zufrieden mit dem Spiel, auch mit den Umständen. Dass es so eine Party für Basti gibt beim Debüt, hat es auch für mich sehr schön gemacht", erklärte er: "So kann man ein erstes Spiel machen und Basti sein letztes."

Er erinnere sich noch genau "an die Nummer 7 im linken Mittelfeld mit gefärbten Haaren", den er als kleiner Junge schon im Fernseher gesehen hatte. "Und so, wie ich ihn in den drei Tagen kennengelernt habe, habe ich ihn mir auch vorgestellt. Er ist ein überragender Typ."

Sein erstes Länderspiel sei für den Silbermedaillengewinner von Olympia "ein Traum, der sich erfüllt. Aber jetzt geht es weiter, jetzt will ich auch mehr." Dass er am Samstag nicht mit nach Norwegen zum WM-Qualifikationsspiel reisen darf, hat für ihn aber sogar etwas Gutes. "Ich habe schon einige Spiele gemacht, habe keine Minute verpasst bei den Olympischen Spielen", erklärt er: "Das war auch sehr anstrengend."

Niklas Süle im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung