Dante sieht WM-Platz noch nicht sicher

"Ich muss weiter arbeiten"

SID
Freitag, 21.02.2014 | 23:53 Uhr
Im Februar 2014 debütierte Dante in der braslianischen Nationalmannschaft
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Abwehrspieler Dante von Fußball-Rekordmeister Bayern München muss nach eigener Ansicht noch um seinen Platz im brasilianischen WM-Kader kämpfen.

"Ich bin zwar glücklich, dass ich das Vertrauen des Trainers gewonnen habe, aber ich muss weiter arbeiten, um nicht meinen Platz zu verlieren", sagte der 30-Jährige der Sportzeitung Lance aus Rio de Janeiro.

Der Innenverteidiger hatte am 6. Februar 2013 beim Comeback von Nationaltrainer Luiz Felipe Scolari (1:2 gegen England in London) sein Länderspiel-Debüt gegeben. Seitdem stehen zehn Spiele, zwei Tore und der Triumph beim Confed Cup auf dem Konto.

Dante glaubt, dass Thiago Silva und David Luiz als Stammduo gesetzt sind, aber dahinter "nicht nur einer, sondern zwei Plätze noch auf dem Spiel stehen". Dante geht zudem davon aus, dass Anspannung und Erwartungshaltung bei der WM im eigenen Land nur schwer zu kontrollieren sein werden.

"Aber ich glaube, dass Felipão verhindern wird, dass diese Euphorie das Team belastet. Wir spielen in unseren Klubs alle auf hohem Niveau und sind Druck gewohnt", sagte der Ex-Mönchengladbacher.

Die WM-Gruppen im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung