Sechs Monate vor der WM

Prandellis Angstgegner: Deutschland

Von Tim Holzwarth
Mittwoch, 04.12.2013 | 13:24 Uhr
Cesare Prandelli möchte Joachim Löw und dem DFB-Team erstmal aus dem Weg gehen
© getty
Advertisement
International Champions Cup
FrLive
Man United -
Man City
Club Friendlies
Fr13:30
Inter Mailand -
FC Schalke 04
1. HNL
Fr20:00
Dinamo Zagreb -
Cibalia
International Champions Cup
Sa11:35
FC Bayern München -
AC Mailand
Premier League Asia Trophy
Sa12:00
West Bromwich -
Crystal Palace
CSL
Sa13:35
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Premier League Asia Trophy
Sa14:30
Leicester -
Liverpool
Premier League
Sa16:30
St. Petersburg -
Kasan
Club Friendlies
Sa17:00
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
Sa18:30
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Barcelona -
Juventus
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Senhua -
Beijin Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar

Cesare Prandelli hofft auf lösbare Aufgaben während der Gruppenphase der WM 2014 für Italien. Der Nationaltrainer fürchtet beim Turnier in Brasilien unter den gesetzten Mannschaften neben Deutschland vor allem Underdog Belgien.

Im Interview mit der "Sport Bild" hofft Prandelli im Hinblick auf die Auslosung der WM-Gruppen am 7. Dezember auf ein gnädiges Los. "Ich möchte unbedingt Belgien vermeiden. Weil es sich um eine junge Mannschaft mit großem Potenzial handelt", erklärte der frühere Florentiner.

Auch das DFB-Team soll möglichst nicht schon in der Gruppenphase Gegner der Italiener sein. "Ich hoffe, dass wir Deutschland viel, viel später bekommen. Wir haben großen Respekt. Es ist ein sehr interessanter Mix", so der 56-Jährige.

Prandelli sieht Italien nicht als Favorit

Auf die Frage nach den Titelanwärtern für die Weltmeisterschaft nannte der Trainer gleich vier verschiedene Kandidaten.

"Die Geschichte zeigt, dass in Südamerika immer Südamerikaner gewinnen. Brasilien, Argentinien. Spanien und Deutschland sind dennoch auch Favoriten", so der Italiener.

Seine Erststimme bei der Wahl zum Weltfußballer des Jahres hat der Coach der Squadra Azzurra indes für Andrea Pirlo abgegeben. "Weil er ein absoluter Champion ist", erklärt er. Die Zweit- und Drittstimme erhielten Cristiano Ronaldo und Franck Ribery.

Alles zur WM-Quali

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung