Fussball

Mario Balotelli fehlt Italien nach Augen-OP

SID
Mario Balotelli (l.) fehlt Italien, weil er sich einer Laser-OP an den Augen unterziehen musste
© Getty

Italiens Nationalspieler Mario Balotelli hat sich am Montag erfolgreich einer Laser-Operation an den Augen unterzogen. Der 22-jährige Stürmer muss danach zehn Tage pausieren.

Der Stürmer fehlt Italien damit in den WM-Qualifikationsspielen in Bulgarien am Freitag (20.15 Uhr im LIVE-TICKER) und gegen Malta am Dienstag kommender Woche.

Ob der Italiener für das Champions-League-Spiel seines Klubs Manchester City bei Real Madrid am 18. September zur Verfügung steht, ist fraglich.

Operation vorverlegt

Nach einem Bericht der "Gazetta dello Sport" war die für Dienstag geplante OP in einer Klinik in seiner Heimatstadt Brescia um einen Tag vorverlegt worden, um ein Aufgebot von Journalisten und Fotografen zu verhindern.

Balotelli ist kurzsichtig und trug jahrelang Kontaktlinsen. Diese lösten jedoch kürzlich eine Allergie und eine Bindehautentzündung aus.

Mario Balotelli im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung