Südkoreas Cha: "Endspiel gegen Nigeria"

SID
Donnerstag, 17.06.2010 | 18:44 Uhr
Du-Ri Cha spielt seit 2002 für die südkoreanische Nationalmannschaft
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der Freiburger Bundesliga-Profi Du-Ri Cha hat Südkoreas abschließendes WM-Gruppenspiel am kommenden Dienstag in Durban gegen Nigeria (20.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY) zum Finale erklärt.

"Diese Partie ist das Endspiel, das wir wollten. Es war uns klar, dass wir mit sechs Punkten ins Achtelfinale einziehen wollen. Wir werden alles geben", sagte der Außenverteidiger nach der 1:4-Pleite der Asiaten am Donnerstag im Soccer-City-Stadion gegen Argentinien.

Südkorea hat nach dem Sieg zum Turnierauftakt gegen Griechenland (2:0) bisher drei Punkte auf dem Konto und im Falle eines Sieges gegen Nigeria gute Chancen, zum zweiten Mal nach 2002 ins Achtelfinale einer WM einzuziehen.

"Ich gehe davon aus, dass ich gegen Nigeria wieder in der Startformation stehe. Gegen Argentinien war ich aus taktischen Gründen nicht dabei", sagte Cha, der gegen die Südamerikaner 90 Minuten auf der Bank gesessen hatte

Analyse: Higuain schießt Argentinien gegen Südkorea zum Sieg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung