Nach Kritik

Spahn wirft Zwanziger Überheblichkeit vor

SID
Dienstag, 28.10.2014 | 12:36 Uhr
Helmut Spahn hat kein Verständnis für die Aussagen von Theo Zwanziger
© getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Burnley
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Premier League
Newcastle -
Liverpool
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru

Die Kritik am ehemaligen DFB-Präsidenten Theo Zwanziger wächst. Helmut Spahn, Generaldirektor des International Centre for Sports Security in Katar, rügt die Aussagen des 69 Jahre alten Juristen aus Altendiez über die WM 2022 in Katar. Spahn wirft Zwanziger Arroganz und Überheblichkeit vor.

Zwanziger ist noch bis Mai kommenden Jahres der deutsche Vertreter im Exekutivkomitee des Weltverbandes FIFA, der Regierung des Weltfußballs.

"Ich bin überrascht über die Klarheit seiner Aussagen, weil er in seiner aktiven Zeit beim DFB genau das Gegenteil versucht hat zu vermitteln. Ich kann Argumente, wie 'das Land ist zu klein' oder 'das Land hat keine Fußballkultur' nicht akzeptieren", sagte Spahn bei "Sky Sport News HD": "Ich finde es ein Stück weit arrogant und überheblich zu sagen 'Diese Region, die Menschen dort haben nicht das Recht eine solche Veranstaltung durchzuführen'. Ich möchte nicht den Begriff Fremdenfeindlichkeit in den Mund nehmen, aber es geht schon ein Stück weit in die Richtung."

Von 2006 bis 2011 war Spahn Sicherheitschef beim Deutschen Fußball-Bund.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung