Fussball

Milan, Tottenham und Galatasaray weiter

Von SPOX
Ronaldinho Schewtschenko
© DPA

In der ersten Runde des UEFA-Cups setzten sich die Favoriten in den meisten Spielen durch. Nur für Austria Wien war bei Lech Posen schon Endstation.

Wisla Krakau - Tottenham Hotspur 1:1 (Hinspiel 1:2): Aufatmen bei Tottenham: Die Hotspurs qualifizierten sich nach dem katastrophalen Saisonstart in der Premier League am Donnerstag durch ein 1:1 bei Wisla Krakau für die UEFA-Cup-Gruppenphase. In Polen ging das Team von Trainer Juande Ramos dank eines Eigentors von Arkadiusz Glowacki (58.) in Führung.

Pawel Brozek (83.) glich für Krakau kurz vor Schluss noch aus, aufgrund des 2:1-Erfolgs der Engländer im Hinspiel war das aber zu wenig. In der Premier League liegen die Spurs nach sechs Spielen mit mickrigen zwei Punkten auf dem letzten Tabellenrang.

FC Zürich - AC Mailand 0:1 (Hinspiel 1:3): Superstar Ronaldinho hat mit dem AC Mailand ohne Mühe die Gruppenphase des UEFA-Cups erreicht. Der siebenmalige Gewinner des Europapokals der Landesmeister setzte sich durch ein Tor von Andrej Schewtschenko in der 70. Minute mit 1:0 beim FC Zürich durch und kam nach dem 3:1 im ersten Vergleich problemlos eine Runde weiter.

FC Sevilla - Red Bull Salzburg 2:0 (Hinspiel 2:0): Der FC Sevilla, UEFA-Cup-Sieger der Jahre 2006 und 2007, ließ beim 2:0 gegen Red Bull Salzburg nichts anbrennen. Kanoute (37./57.) traf doppelt für die Spanier, die schon das erste Duell mit Alexander Zicklers Team 2:0 gewonnen hatten.

Galatasaray Istanbul - AC Bellinzona 2:1 (Hinspiel 4:3): Trainer Michael Skibbe erreichte mit Galatasaray Istanbul die Gruppenphase. Der in der Champions-League-Qualifikation gescheiterte türkische Fußball-Meister gewann auch das Rückspiel gegen AC Bellinzona mit 2:1, nachdem er bereits die erste Partie in der Schweiz mit 4:3 für sich entschieden hatte. Milan Baros mit einem verwandelten Elfmeter (24.) und Yaser Yildiz (85.) erzielten die Tore für die vom früheren Leverkusener Coach Skibbe betreuten Türken. Gürkan Sermeter war per Strafstoß für Bellinzona erfolgreich (53.).

Kalmaar FF - Feyenoord Rotterdam 1:2 (Hinspiel 1:0): Der frühere Bayern-Stürmer Roy Makaay kam mit Feyenoord Rotterdam eine Runde weiter. Die Niederländer drehten mit einem 2:1-Sieg bei Kalmar FF den Spieß um, nachdem sie das Heimspiel gegen die Schweden mit 0:1 verloren hatten. Georginio Wijnaldum (17.) und Leroy Fer (51.) machten den Feyenoord-Erfolg perfekt.

Lech Posen - Austria Wien 4:2 n.V. (Hinspiel 1:2): Für Austria Wien kam nach einer dramatischen Verlängerung das Aus bei Lech Posen. Die Österreicher, die die erste Partie mit 2:1 gewonnen hatten, wurden erst durch ein Tor von Murawski zum 4:2 in der 120. Minute aus dem Wettbewerb geworfen.

Benfica Lissabon - SSC Neapel 2:0 (Hinspiel 2:3): Maradonas Erben sind in Portugal gescheitert. Die Süditaliener verloren bei Benfica mit 0:2 und schieden trotz des 3:2-Hinspielerfolgs aus. Die Tore erzielten Jose Antonio Reyes (57.) und Nuno Gomes (84.)

Die Auslosung der Gruppenphase findet am nächsten Dienstag in Nyon statt; Termin für die nächsten UEFA-Cup-Spiele ist der 23. Oktober.

Alle UEFA-Cup-Spiele der 1. Runde auf einem Blick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung