Rauschendes Fest nach Bayer-Torgala

SID
Donnerstag, 20.12.2007 | 13:25 Uhr
leverkusen, bayer, zürich, jubel
© Getty
Advertisement
La Liga
Sa23.12.
El Clasico auf DAZN:
Real Madrid vs. Barcelona
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Zürich - Mit einem rauschenden Weihnachtsfest bis in die frühen Morgenstunden feierte Bayer 04 Leverkusen die glänzende 5:0-Torgala beim FC Zürich und den Abschluss einer ersten starken Saison-Hälfte.

"Wir haben gezeigt, dass wir auf einem guten Weg sind und wieder mithalten können", resümierte Bayer-Sportdirektor Rudi Völler nach einer langen Nacht in der Zürcher Nobeldiskothek "Kaufleuten".

Mit dem Aufstieg auf den vierten Tabellenrang der Bundesliga und der Eroberung von Platz eins in der Gruppe E des UEFA-Pokals, die eine exzellente Ausgangsposition für die Auslosung der K.o.-Runde beschert, haben die einst launischen Leverkusener ihr Soll sogar übertroffen.

EM-reife Vorstellung von Kießling

"Wir können stolz sein", meinte Nationalstürmer Stefan Kießling. Als Vorbereiter zweier Treffer und Torschütze zum 5:0 (80.) war er mit einer EM-reifen Leistung der überragende Akteur der filigranen Werkself, die am 13./14. Februar in der Runde der letzten 32 Teams auf einen der Dritten der sieben anderen Gruppen trifft. Dazu gehören unter anderem der RSC Anderlecht, Galatasaray Istanbul und die Bolton Wanderers.

"Englische Premier-Klubs sind immer ein Highlight", meinte Völler. Chefcoach Michael Skibbe hat nach dem "perfekten Spiel" keine Präferenz für einen Gegner, hofft aber dies: "Nachdem es bei Spartak Moskau so kalt war, hätte ich gerne einen Spielort, wo es warm ist."

Weihnachtsgeschenk für Bulykin 

Warm ums Herz wurde es ihm, dass seine vier Tage zuvor von Werder Bremen (2:5) noch vorgeführte Mannschaft diesmal noch einmal groß auftrumpfte. "Es war überragend, so über 90 Minuten zu dominieren", lobte Skibbe. Besonders erfreute ihn, dass der russische Nationalstürmer Dimitri Bulykin seine Chance eindrucksvoll nutzte und zwei Treffer (23./57. Minute) - auch Vratislav Gresko (19.) und Tranquillo Barnetta (50.) trafen noch - zum Torfestival beisteuerte.

Nach dem Doppel-Pack machte Skibbe dem Angreifer, der vor dem Spiel Vater einer Tochter geworden war und dessen Leihvertrag am 31. Dezember auslaufen würde, ein Weihnachtsgeschenk: "Er kann jetzt in aller Ruhe mit der Familie in Moskau feiern. Sorgen muss er sich nicht machen, er ist eine gute Alternative im Sturm."

Der 1,93 Meter lange Stürmer freut sich darüber, will künftig aber auch spielen. "Ich möchte zur EURO 2008, das ist mein Ziel", sagte Bulykin, der in 13 Spielen für sein Nationalteam sechs Treffer erzielt hat.

Höchster UEFA-Cup-Auswärtssieg

Das 5:0 war nicht nur der höchste Auswärtssieg, sondern der erste seit 17 Europacup-Partien (letzter Erfolg im Oktober 2002 bei Maccabi Haifa/2:0) auf fremden Platz. "Es ist gut, dass dies vorbei ist. Nun fragt keiner mehr danach", meinte Simon Rolfes. Für die Leverkusener, die 1988 den UEFA-Cup gewannen, zählt sowieso nur die Zukunft.

Bis zur Einweihung der modernisierten BayArena im Juli 2009 soll die junge, aufstrebende Mannschaft ihren Zenit erreichen. Sergej Barbarez (36) könnte noch ein Jahr dranhängen, Gespräche werden im Januar geführt. Trennen wird man sich wohl von den Reservisten Ricardo Faty und Michal Papadopulos. Fest steht, dass Stürmer Patrick Helmes (1. FC Köln) zur neuen Saison kommen wird, Interesse soll an dem Talent Daniel Schwaab (SC Freiburg) bestehen.

Ansonsten baut man auf den aktuellen Kader, in dem ein prima Klima herrscht. "Wir sind eine Einheit und viel gefestigter als letztes Jahr", sagte Kießling. Und: "Es macht unheimlich Spaß, in dieser Mannschaft zu spielen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung