Mittwoch, 28.04.2010

Der Fußball-Tag im Ticker

Bayern beobachten Falcao

Der FC Bayern beobachtet Portos Falcao (16.12 Uhr) und geht gegen die Sperre von Franck Ribery in Berufung (15.37 Uhr). Der Franzose wird den Münchnern im Champions League Finale fehlen (13.23 Uhr). Luca Toni wird mit Manchester City in Verbindung gebracht (11.52 Uhr). Joachim Löw wird laut Bernd Hoffmann nicht Trainer beim HSV (9.10 Uhr) und bei Eintracht Fankfurt darf am Wochenende der Ersatzkeeper ran (9.02 Uhr). Der Fußball-Tag im Ticker.

Falcao erzielte für Porto in der Liga bisher 23 Tore in 27 Spielen
© Imago
Falcao erzielte für Porto in der Liga bisher 23 Tore in 27 Spielen

18.22 Uhr: So, das soll es dann auch für heute gewesen sein. Bevor es morgen hier an Ort und Stelle weitergeht, verweise ich noch auf unseren LIVE-TICKER zum CL-Halbfinale zwischen Barcelona und Inter. Könnte doch recht spannend werden. Also, schönen Abend und bis morgen!

18.20 Uhr: Der BVB möchte Robert Lewandowski für die kommende Saison verpflichten. Problem: Die hohe Ablöseforderung seines Vereins Lech Posen. Nun gibt es ein weiteres Hindernis: Laut "Voetbal International" steigt nun auch die PSV Eindhoven ins Rennen um den Stürmer ein. Die Liste der interessierten Vereine (Blackburn, Neapel, Fulham, Sampdoria) wird also immer länger. Mal sehen, ob Lech Posen die 5,5 Millionen Euro tatsächlich auch bekommt.

18.06 Uhr: Cristiano Ronaldo muss die Champions League ja seit einer Weile auf der Coach anschauen. Der "Sun" verriet er, was er vom heutigen Spiel hält: "Es wird ein fantastisches Spiel werden. Es ist sehr schwer für mich zu sagen, wen ich am liebsten im Finale sehen würde. Ich würde es vorziehen, dass Barca ausscheidet." Warum? "Wenn Barcelona ausscheidet, könnte es sie in der Liga beeinträchtigen und wir könnten daraus einen Vorteil ziehen. Es wäre ein schlechtes Jahr, wenn wir den Titel nicht holen würden."

17.50 Uhr: Keine drei Stunden mehr, dann wird das zweite CL-Halbfinale in Barcelona angepfiffen und der Endspielgegner des FC Bayern ermittelt. Wenn Ihr wissen wollt, warum Barcas Pique denkt, dass wir heute Abend das beste Camp Nou aller Zeiten sehen werden, empfehle ich Euch zur Einstimmung folgenden Text - hier.

17.35 Uhr: Steven Taylor von Newcastle United soll in den Fokus des FC Barcelona gerückt sein. Das vermeldet zumindest der englische "Mirror". Der Vertrag des Abwehrspielers läuft 2011 aus, so dass Newcastle nur noch in diesem Sommer eine Ablöse kassieren kann. Im Gespräch sind knapp über neun Millionen Euro.

17.22 Uhr: Friedensnobelpreisträger Nelson Mandela verzichtet auf eine Teilnahme an der Eröffnungsfeier bei der WM. Aufgrund seines hohen Alters von 91 Jahren will Südafrikas Ex-Präsident daheim auf seiner Farm bleiben. "In dem Alter wollen wir sein Programm nicht intensivieren", sagte Mandelas Enkel Mandla. Die Organisatoren und auch FIFA-Präsident hatten gehofft, dass Mandela zum Auftakt der ersten WM-Endrunde auf afrikanischem Boden anwesend sein würde.

17.12 Uhr: Milans Pato wird immer wieder mit Wechselgerüchten in Verbindung gebracht, u.a. mit dem FC Chelsea. Diesem Gerücht schob AC-Direktor Ariedo Braida einen Riegel vor: "Diese Geschichten, die in der Presse stehen, sind nur Fantasien. Es macht eigentlich keinen Sinn, nochmal zu wiederholen, dass Pato hier in Mailand glücklich ist und es keinerlei Probleme gibt. Pato wird Mailand nicht verlassen."

16.59 Uhr: Für Andreas Ibertsberger von 1899 Hoffenheim ist die Saison vorzeitig beendet. Wie die medizinische Abteilung der Kraichgauer erst jetzt feststellte, erlitt der Österreicher beim Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund (1:1) am 18. April einen Rippenbruch und muss vier Wochen pausieren. "In den letzten Tagen haben sich die Schmerzen verschlimmert. Wir haben deshalb eine weitere Untersuchung gemacht, bei der der Bruch festgestellt wurde", sagte Ibertsberger.

16.44 Uhr: Ein Meistertitel von Schalke 04 wäre einem hessischen Pizzabäcker richtig viel Geld wert. Der Fan bietet den Spielern des VfL Bochum für einen Sieg gegen Bayern München 10.000 Euro Prämie. "Ich hoffe, mit dieser Maßnahme auf den Meisterschaftskampf Einfluss nehmen zu können. Ich habe einen Sponsor, aber den Namen kann ich nicht nennen. Er ist aber sicher seriös", erklärte der Schalke-Fan. Der DFB hat damit jedoch ein Problem: "Eine Prämie, auch von dritter Seite, ist laut DFB-Statuten nicht zulässig."

16.25 Uhr: Sami Khedira wird dem VfB Stuttgart auf jeden Fall erhalten bleiben: "Ich spiele nächste Saison in Stuttgart!", sagte Khedira der "Sport Bild". Eine Verlängerung seines bis 2011 datierten Vertrags knüpft er allerdings an Bedingungen. "Der Verein hat mir versprochen, dass wir auch nächste Saison eine Mannschaft haben, die genug Qualität hat, um unter den ersten fünf mitzuspielen. Ich bin überzeugt davon, dass das gelingt."

16.12 Uhr: Wie die portugiesische Zeitung "A Bola" berichtet, soll Bayern-Scout Wolfgang Grobe den Kolumbianer Falcao vom FC Porto beim 5:2-Erfolg beim FC de Setubal beobachtet haben. Falcao traf zweimal. "Falcao hat bei uns Priorität. Wir wollen immer um die besten Spieler kämpfen und Falcao ist einer von diesen", zitiert die Zeitung einen FCB-Insider.

15.37 Uhr: Wie der FC Bayern in einer Pressemitteilung verkündet, wollen die Münchner gegen die drei-Spiele-Sperre von Franck Ribery "Berufung einlegen und sämtliche Rechtsmittel ausschöpfen." Der Champions League Finalist empfindet die Strafe als zu hart. Die UEFA wirft dem Franzosen vor, sich in "rechtlicher Hinsicht einer Tätlichkeit schuldig gemacht zu haben." Nach Ansicht der Bayern kann man Ribery nicht beschuldigen, seinen Gegenspieler Lisandro Lopez "absichtlich verletzt zu haben" und aus diesem Grund "trifft der Vorwurf der Tätlichkeit hier nicht zu."

15.18 Uhr: Die brasilianische Nationalmannschaft hat sich in der aktuellen FIFA-Weltrangliste Platz eins von Spanien zurückerobert. Auf Rang drei folgt Portugal vor den Niederlanden. Die Deutschen stehen hinter Italien unverändert auf dem sechsten Rang.

Das Bayern-Bankett: Die besten Bilder
Gib mir fünf: Uli Hoeneß (r.) und Louis van Gaal in gelöster Stimmung nach dem CL-Finaleinzug
© Getty
1/4
Gib mir fünf: Uli Hoeneß (r.) und Louis van Gaal in gelöster Stimmung nach dem CL-Finaleinzug
/de/sport/diashows/1004/Fussball/Champions-League/bayern-bankett-lyon/bayern-muenchen-bankett-champions-league-rueckspiel-olympique-lyon-halbfinale.html
Nach der souveränen Leistung der Mannschaft darf auf die erste Finalteilnahme seit 2001 auch mit einem Glas Wein angestoßen werden
© Getty
2/4
Nach der souveränen Leistung der Mannschaft darf auf die erste Finalteilnahme seit 2001 auch mit einem Glas Wein angestoßen werden
/de/sport/diashows/1004/Fussball/Champions-League/bayern-bankett-lyon/bayern-muenchen-bankett-champions-league-rueckspiel-olympique-lyon-halbfinale,seite=2.html
Lobende Worte für Trainer und Mannschaft fand auch der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge (r.)
© Getty
3/4
Lobende Worte für Trainer und Mannschaft fand auch der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge (r.)
/de/sport/diashows/1004/Fussball/Champions-League/bayern-bankett-lyon/bayern-muenchen-bankett-champions-league-rueckspiel-olympique-lyon-halbfinale,seite=3.html
Philipp Lahm fühlt sich im Beisein seiner Freundin Claudia sichtlich entspannt und zufrieden nach dem souveränen Finaleinzug
© Getty
4/4
Philipp Lahm fühlt sich im Beisein seiner Freundin Claudia sichtlich entspannt und zufrieden nach dem souveränen Finaleinzug
/de/sport/diashows/1004/Fussball/Champions-League/bayern-bankett-lyon/bayern-muenchen-bankett-champions-league-rueckspiel-olympique-lyon-halbfinale,seite=4.html
 

15.04 Uhr: Marc Llop vom Berliner Barcelona-Fanklub "Penya Barcelonista Berlín Culé" hat sich gegenüber "goal.com" folgendermaßen zu einem möglichen Finale gegen den FCB geäußert: "Bayern ist ein einfacher Gegner. Das haben wir letzte Saison schon bewiesen." Und Llop weiter: "Ich habe nur Angst vor Van Gaal, dem alten General. Robben spielt momentan sehr gut...aber ehrlich gesagt: Van Bommel und Robben sind Spieler, die sich in Barcelona oder Madrid nicht durchsetzen konnten. Und sie sind die besten bei Bayern. Wenn wir unseren Fußball spielen können, haben sie keine Chance." Groß getönt, jetzt bitte auf dem Rasen nachlegen und dann wird man ja sehen.

14.53 Uhr: Ivica Olic hat sich zu der Sperre von Franck Ribery geäußert: "Das ist ein hartes Urteil, das ist schade für Franck und die Mannschaft. Er ist ein wichtiger Spieler für uns."

14.43 Uhr: Vorhin hatten wir ja schon ein paar Pressestimmen aus Deutschland und Frankreich im Ticker, jetzt gibt es mehr. Beispielsweise schrieb "Tuttosport" in Italien:

"Ciao Lyon! Olic führt Bayern ins Finale. Die Münchner jagen nach dem fünften Champions-League-Titel in ihrer Geschichte. Von der ersten Minute an profitiert Bayern von der fragilen Abwehr der Franzosen. Lyon ist schlecht organisiert und kaum aggressiv. Lyon ist gedemütigt."

Das volle Programm gibt es hier

14.37 Uhr: Arjen Robben fühlt sich in der Bundesliga wohl und kann sich vorstellen länger in Deutschlands Arenen die Bälle in den Winkel zu hauen. "Warum nicht für immer in der Bundesliga? Die italienische Liga reizt mich nicht. In England und Spanien habe ich bereits gespielt, deshalb denke ich nicht, dass ich dort noch einmal hingehen werde", sagte Robben der "Sport Bild".

Rund um den Ball im Archiv

Tickerer: Markus Elser

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.