Zidane entgegnet Isco-Gerüchten: "Er gehört zu Real Madrid und wird hierbleiben"

Von SPOX
Freitag, 30.03.2018 | 16:37 Uhr
Zinedine Zidane schiebt einem Wechsel von Isco den Riegel vor.
Advertisement
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Real Madrids Trainer Zinedine Zidane hat in Richtung des Mittelfeldspielers Isco ein Machtwort gesprochen und den Spanier als einen wichtigen Teil der Mannschaft der Königlichen bezeichnet.

"Ich bin zufrieden mit seinen Auftritten. Isco gehört zu Real Madrid und wird auch hierbleiben", gab Zidane am Freitag bekannt.

Zuletzt wurde der 25-Jährige immer wieder mit einem Wechsel zu Manchester City in Verbindung gebracht, auch, weil ihm angeblich von Zidane zu wenig Vertrauen entgegengebracht würde.

Isco: Fehlendes Vertrauen von Zidane

Der spanische Nationalspieler ließ am Dienstag mit einem Dreierpack im Länderspiel gegen Argentinien (6:1) aufhorchen. Nach der Partie hatte Isco angemerkt, das Vertrauen seines französischen Trainers bislang nicht gewonnen zu haben.

Real-Coach Zidane dementierte dies: "Ich glaube nicht, dass ich eine ungerechte Person bin. Bei Spanien hat er vielleicht eine andere Rolle, aber für mich ist er auch wichtig. Es ist nur allzu natürlich, dass Spieler mehr Einsatzzeit haben wollen."

Zizou: Schuld liegt nicht beim Spanier

Zidanes Job sei es, aus 25 Akteuren elf Spieler für die Startelf auszuwählen. Isco sei und werde dafür auch immer ein wichtiger Spieler sein, so der 45-Jährige weiter. "Es ist nicht seine Schuld. Immer, wenn Isco spielt gibt er 100 Prozent und arbeitet für das Team."

Für die Partie der Königlichen bei Las Palmas werden höchstwahrscheinlich sowohl Isco als auch Teamkollege Sergio Ramos ausfallen. Beide hätten bei der Nationalmannschaft einen Schlag abbekommen, gab Zidane abschließend bekannt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung