Pepe kritisiert leidenschaftslose Real-Fans

Von SPOX
Dienstag, 07.11.2017 | 10:30 Uhr
Pepe spielt für Besiktas Istanbul
Advertisement
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Primera División
Villarreal -
Levante
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Primera División
Alaves -
Leganes
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Primera División
Eibar -
Malaga
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Girona
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Primera División
Leganes -
Espanyol
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis

Pepe hat die Fans seines Ex-Vereins Real Madrid kritisiert. Bei beIN Sports sagte er: "Wahrscheinlich mögen es Real-Fans nicht, dass ich das sage, aber sie behaupten, dass Real-Madrid-Fans Enthusiasmus vermitteln. Ich denke nicht, dass sie das machen. Das ist nicht die Realität."

Der Portugiese wechselte vor der Saison von den Königlichen zu Besiktas Istanbul. Dort gefallen ihm die Fans offenbar wesentlich besser: "Die Besiktas-Fans sind sehr leidenschaftlich. Wenn man den Platz betritt, trifft dich immer der Lärm von der Tribüne."

Den Vergleich der beiden Fanlager würden die Türken deutlich gewinnen: "Die Atmosphäre bei Besiktas unterscheidet sich sehr von der bei Real Madrid. In der Türkei lieben die Menschen den Sport wirklich, sie denken nur an Fußball."

In der türkischen Süper Lig rangieren die Schwarz-Weißen derzeit auf dem dritten Rang. In der Champions League läuft es deutlich besser, in Leipzigs Gruppe G ist man Tabellenführer.

Pepe selbst hat sich sofort als Stammspieler etabliert. Er stand in allen elf Ligaspielen und vier CL-Partien auf dem Platz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung