Laporta: Inter wollte Messi

Von SPOX
Freitag, 16.06.2017 | 20:21 Uhr
Vor elf Jahren wollte Inter Mailand Lionel Messi um jeden Preis vom FC Barcelona holen
Advertisement
Primera División
Espanyol -
Girona
Primera División
Sevilla -
Levante
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Primera División
Eibar -
Valencia
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Primera División
Girona -
Getafe
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primera División
Barcelona -
La Coruna
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primera División
Levante -
Leganes
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga

Der ehemalige Barcelona-Präsident Joan Laporta hat verraten, dass er Lionel Messi einst an Inter Mailand hätte verkaufen können. "Es war 2006, als Inter ein Angebot machte. Sie waren bereit, die Ausstiegsklausel in Höhe von 150 Millionen Euro zu bezahlen", sagte der Ex-Boss dem Guardian.

Wenige Jahre nach seinem Durchbruch bei den Katalanen drohte dem Klub der Verlust des angehenden Superstars. Doch die Verantwortlichen blieben standhaft und ließen Messi nicht ziehen.

Erlebe die Primera Division live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Denn schon damals sei sich Laporta sicher gewesen: "Er wird hier glücklich sein, er wird Ruhm bekommen." Von einem Mailand-Wechsel hätte Messi nur finanziell profitiert, so der frühere Präsident.

Laut dem 54-Jährigen sei Messi der beste Spieler der Welt. "Messis Fußball ist wunderschön und effektiv. Meiner Meinung nach sind Cruyff, Maradona und Messi die besten Spieler aller Zeiten ", so Laporta.

Als Jugendlicher kam der argentinische Nationalspieler einst in die berühmte Jugendakademie La Masia. Sein Profi-Debüt feierte er 2004. Seither hat Messi in 585 Spielen sensationelle 510 Tore erzielt.

Lionel Messi im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung