Atletico beobachtet Costas Chelsea-Probleme

Von SPOX
Mittwoch, 18.01.2017 | 17:18 Uhr
Diego Costa steht im Fokus von Atletico Madrid
Advertisement
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Dass der chinesische Klub Tianjin Quanjian Diego Costa beinahe 35 Millionen Euro pro Jahr offerierte - eine Summe, die viermal so hoch ist wie sein aktuelles Gehalt beim FC Chelsea - blieb auch Atletico Madrid nicht verborgen. Die Spanier haben nach wie vor großes Interesse daran, den Stürmer zurückzuholen.

Von dem horrenden Angebot aus China wurde der 28-Jährige scheinbar dermaßen aus der Bahn geworfen, dass er in der Partie gegen Leicester City nur zuschauen durfte und nach einem Disput mit einem Fitnesstrainer dazu verdonnert wurde, bis Dienstag alleine zu trainieren.

Erlebe die Primera Division Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Den Aufruhr an der Stamford Bridge will Atletico nutzen. Dass Chelsea-Trainer Antonio Conte es nicht schaffte, die brisante Situation zu beruhigen, sollte den Spaniern zusätzlich in die Karten spielen. Costa wollte die Blues ohnehin in Richtung Madrid verlassen. Der Premier-League-Klub kündigte nun jedoch an, die Rojiblancos, die bereits im Sommer versuchten, den Stürmer zurückzuholen, bei der FIFA zu melden, sollten sie ihre Bemühungen um den Torjäger nicht einstellen.

Der spanische Nationalspieler soll zumindest bis zum Sommer auf der Insel bleiben, um den fünfmaligen englischen Meister im Titelrennen zu unterstützen und Chelsea die Zeit zu geben, die Situation neu abzuwägen.

Ein weiterer Nebenbuhler, der FC Barcelona, scheint im Wettbieten um Costa frühzeitig auszusteigen. Momentan wird ein Stürmer nicht unbedingt gebraucht, der finanzielle Fokus wird eher auf die Vertragsverlängerung mit Lionel Messi gelegt.

Diego Costa im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung