Ter Stegen erhält Rückendeckung von Bravo

Von SPOX
Sonntag, 16.10.2016 | 14:49 Uhr
Marc-Andre ter Stegen erhält Rückendeckung von Ex-Kollegen Claudio Bravo
Advertisement
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Primera División
Villarreal -
Levante
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Primera División
Alaves -
Leganes
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Primera División
Eibar -
Malaga
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Girona
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Primera División
Leganes -
Espanyol
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis

Für Marc-Andre ter Stegen lief es beim FC Barcelona in letzter Zeit nicht immer rund. Der ehemalige Gladbach-Keeper wurde vor allem nach seinem Patzer beim 3:4 gegen Celta Vigo vor der Länderspielpause zum Gespött der spanischen Medien. Nun erhielt der 24-Jährige Rückendeckung von seinem Ex-Rivalen Claudio Bravo, der mittlerweile für Manchester City spielt.

"Im Tor zu spielen, ist sehr speziell", erklärte der Chilene und ergänzte: "Wir haben eine Menge Kritik, Zweifel und Dinge, die nicht besonders positiv waren, gehört. Er muss ruhig bleiben und an sich glauben. Er spielt immerhin nicht umsonst dort."

Erlebe die Primera Division Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Bravo, der zwei Jahre lang bei den Katalanen zwischen den Pfosten stand, schob abschließend nach: "Als Torwart kannst du schnell kritisiert werden. Wir Keeper wissen, was es bedeutet, für diese wichtigen Klubs zu spielen. Ich denke, Marc hat das Potenzial und wird darüber hinwegkommen."

Alle Infos zum FC Barcelona

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung