Isco kokettiert mit Wechsel

Isco stellt Zidane ein Ultimatum

Von Ben Barthmann
Mittwoch, 05.10.2016 | 08:38 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Seit drei Jahren spielt Isco bei Real Madrid. Wirklich nutzen konnte er seine Chancen nicht, nun stellt er Trainer Zinedine Zidane vor die Wahl: Einsätze oder Abschied.

Versöhnlich Töne schlug Isco kürzlich bei der Marca an und suchte die Schuld für fehlende Einsätze bei sich selbst. Unter drei Trainern habe er es nicht in die Startelf geschafft, dafür sei er selbst verantwortlich.

Erlebe die Primera Division Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Bei Cadena Cope zeigte der Mittelfeldspieler sich nun aber von einer anderen Seite. "Wenn ich am Ende der Saison zu wenige Minuten bekommen habe, dann suche ich mir eine andere Option für die Zukunft", sagte der Mittelfeldspieler Real Madrids.

"ich trainiere, um zu spielen", stellte Isco klar. Dennoch weiß er auch: "Es spielen eben nur Elf und Madrid ist die beste Mannschaft der Welt." Ein Abschied im Winter sei allerdings "keine Option".

Alles zu Real Madrid

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung