Real: Hugo Lloris statt De Gea?

Von SPOX
Sonntag, 03.07.2016 | 15:20 Uhr
Hugo Lloris möchte bei der EM den Titel mit Frankreich holen
© getty
Advertisement
Copa del Rey
DAZN-Konferenz: Copa del Rey
Copa del Rey
Atletico Madrid -
FC Sevilla
Copa del Rey
Valencia -
Alaves
Copa del Rey
Espanyol -
FC Barcelona
Copa del Rey
Leganes -
Real Madrid
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Primera División
Villarreal -
Levante
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Primera División
Alaves -
Leganes
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Primera División
Eibar -
Malaga
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Girona
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Primera División
Leganes -
Espanyol
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis

Real Madrid hat sich bei der Suche nach einem neuen Torhüter offenbar auf ein neues Ziel eingeschossen. Nach Informationen des Mirror ist Tottenhams Hugo Lloris der neue Wunschkandidat der Königlichen.

Günstig wäre der 29-Jährige allerdings nicht: Sein Kontrakt in der englischen Hauptstadt läuft noch bis 2019. Zudem betonte Tottenhams Vereinsführung zuletzt, mit Lloris über eine vorzeitige Vertragsverlängerung verhandeln zu wollen.

Spanien oder England? Egal! Verfolge beide Ligen ab Sommer live auf DAZN!

Real ist angeblich bereit, 42 Millionen Euro auf den Tisch zu legen. Um den französischen Nationaltorhüter von einem Wechsel zu überzeugen, bauen die Königlichen laut dem Mirror auf die internationale Strahlkraft des Klubs und die Überzeugungsarbeit des französischen Trainers Zinedine Zidane.

Lloris spielt seit 2012 bei Tottenham Hotspur und ist eine Schlüsselfigur beim Aufschwung der Spurs und der Nationalmannschaft.

Damit gehen die Spekulationen um die Besetzung der Torhüterposition bei Real in die nächste Runde. Lange Zeit galt ein Wechsel von Manchester Uniteds David De Gea zum Champions-League-Sieger als wahrscheinlich.

Gab es ein Gentlemen's Agreement?

Nachdem ein Deal im vergangenen Sommer aufgrund einer Transferpanne gescheitert war, hatte es offenbar ein Gentlemen's Agreement zwischen den Klubs gegeben. Demnach sollte die spanische Nummer eins trotz seiner Vertragsverlängerung bei United in diesem Sommer zu Real wechseln.

Mitte Juni ließen die Königlichen die vereinbarte Frist verstreichen. De Gea galt als erste Wahl des Real-Präsidenten Florentino Perez, Trainer Zinedine Zidane sprach sich jedoch gegen einen Transfer aus und setzte sich durch.

Öffentlich stärkte Zidane der bisherigen Nummer eins Keylor Navas den Rücken und betonte, mit dem Costaricaner in die neue Saison gehen zu wollen. Intern soll sich Real angeblich jedoch einen zweiten starken Keeper wünschen, um den Konkurrenzkampf zu stärken.

Hugo Lloris im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung