Catala kritisiert Barcas Messi-Hashtag

Von SPOX
Freitag, 15.07.2016 | 11:27 Uhr
Rafael Catala ist seit 2014 Justizminister Spaniens
Advertisement
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Der spanische Justizminister Rafael Catala hat den FC Barcelona für seine Social-Media-Kampagne zur Unterstützung von Lionel Messi kritisiert.

"Ich bin nicht Messi. Ich habe kein Steuerverbrechen begangen. Deshalb denke ich, dass viele Katalanen und Barca-Fans so ein Vorgehen nicht für gut heißen", sagte Catala.

Nachdem der Argentinier für schuldig gesprochen und zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden war, hatte der spanische Meister den #WeAreAllLionelMessi (zu deutsch: #WirAlleSindLionelMessi) gepostet und sich somit für eine Solidarisierung mit dem der Barca-Star ausgesprochen.

Verfolge Lionel Messi und Barca ab Sommer live auf DAZN

Während der Justizminister Verständnis für eine Unterstützung Barcelonas für ihren Spieler zeigt, missbilligt er eine Schmälerung von Messis Schuld.

Alles zum FC Barcelona

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung