Barcelona muss an Immobiliengesellschaft zahlen

Barcelona muss 47 Millionen blechen

SID
Dienstag, 05.07.2016 | 13:26 Uhr
Der FC Barcelona wurde 1899 gegründet
© getty
Advertisement
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
Primera División
Alaves -
Eibar
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Girona
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Primera División
Valencia -
Barcelona
Primera División
Espanyol -
Getafe
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Primera División
Malaga -
Levante
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Primera División
Leganes -
Villarreal
Primera División
Getafe -
Valencia
Primera División
Eibar -
Espanyol
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Primera División
Girona -
Alaves

Der spanische Fußballmeister FC Barcelona muss 47 Millionen Euro Entschädigung an eine Immobiliengesellschaft zahlen. Ein entsprechender Vergleich wurde am Montag geschlossen.

Barca hatte 2005 angebliches Bauland von 10.000 Quadratmetern für 35,4 Millionen im Süden von Barcelona veräußert. Dort sollten unter anderem 1000 Häuser und ein Hotel entstehen.

Verfolge Barca ab Sommer live auf DAZN

Wider Erwarten wurde das Grundstück schließlich nicht als Bauland ausgeschrieben. Durch Zinszahlungen erhöhte sich die zurückzuzahlende Summe schließlich auf 47 Millionen Euro, der geschlossene Vertrag wurde rückwirkend aufgelöst.

FC Barcelona im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung