Mallorca-Boss Claassen tritt zurück

Von SPOX
Samstag, 11.06.2016 | 10:25 Uhr
Utz Claassen (l.) war Präsident bei RCD Mallorca
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Bury -
Liverpool
World Cup
Belgien -
England (Highlights)
Club Friendlies
Bournemouth -
FC Sevilla
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco

Utz Claassen wird sein Amt als Präsident von Real Mallorca zum 30. Juni 2016 niederlegen. Der ehemalige Präsident von Hannover 96 begründete seine Entscheidung mit Engagements in anderen Bereichen. Seine Mission beim spanischen Zweitligisten sieht Claassen als beendet an.

Seinen Rücktritt teilte Claassen, der sich aktuell in Asien aufhält, in einem offenen Schreiben an die Fans und Mitglieder des Vereins mit. Laut des Deutschen sei die Entscheidung nicht kurzfristig gefallen, sondern bereits vor längerer Zeit.

Aufgrund der Tatsache, dass sich Mallorca im Abstiegskampf befand, habe Claassen laut eigener Aussage mit der Verkündung jedoch gewartet, um jede "unnötige Turbulenz oder Komplikation" zu vermeiden, die den Kampf um das sportliche Überleben hätten belasten können.

Jetzt die EM 2016 tippen und gegen SPOX-Redakteure antreten!

"Meine Frau und ich haben Millionen Euro investiert, während sonst niemand einen Cent für das Überleben und die Zukunft des Klubs aufwenden wollte", sagte Claassen: "Meine Bemühungen um das Überleben des Vereins haben mir einen persönlichen finanziellen Verlust von drei bis fünf Millionen Euro eingebracht. Außerdem hatte ich persönlich den Betrag von zehn Millionen Euro garantiert, um ein komplettes Team für die 2015/16 Saison zu haben. Ich denke, das ist ein ausreichender Beweis für mein Engagement und die Treue zum Klub."

Claassen, im Jahr 1997 74 Tage lang Präsident des damaligen Regionalligisten Hannover 96, war 2014 ohne Gegenstimme zum Präsidenten gewählt und gleichzeitig zum Hauptgeschäftsführer bestimmt worden. Zuvor war er Mitglied des Verwaltungsrats und Anteilseigner des Inselklubs. Bereits 2010 hatte der Deutsche als privater Investor Anteile an dem Klub von den Balearen erworben. Claassen war außerdem von 2003 bis 2007 Vorstandsvorsitzender des Energieversorgers EnBW.

RCD Mallorca in Zahlen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung