Dienstag, 17.05.2016

Diego Godin erleichtert, dass Real Madrid nicht Meister wurde

Barcelonas Titel "tut weniger weh"

Diego Godin von Atletico Madrid ist erleichtert, dass der FC Barcelona die Meisterschaft in Spanien gewinnen konnte und nicht Real Madrid. Im Hinblick auf das Champions-League-Finale spricht der Verteidiger darüber, wie man gegen den Stadtrivalen spielen möchte.

Für Diego Godin ist Barcelona das kleinere Übel
© getty
Für Diego Godin ist Barcelona das kleinere Übel

"Es tut weniger weh, wenn Barcelona die Liga gewinnt. Denn Real ist unser Stadtrivale", sagte der Uruguayer zu COPE. Barca konnte mit einem Sieg am letzten Spieltag die Königlichen auf Platz zwei verweisen. Atletico hatte nach einer Niederlage im vorletzten Spiel der Saison bei Levante keine Chance mehr auf den Titel.

"Ich respektiere Real. Ich hasse sie auch nicht. Aber ich will immer gegen sie gewinnen", erklärte der 30-Jährige. Gewinnen will er vor allem am 28. Mai in Mailand, wenn es im Finale der Champions League zum "Derbi madrileno" kommt.

"Wir werden eine sehr taktische und kämpferische Partie hinlegen. Ich denke, Kleinigkeiten werden das Spiel entscheiden", so Godin. Und weiter: "Unser Team ist körperlich in großartigem Zustand. Wir werden 150 Prozent geben."

Das diesjährige Finale der Königsklasse ist die Neuauflage von 2014. Damals konnte sich Real in der Verlängerung mit 4:1 durchsetzen, nachdem Atletico noch bis zur 93. Minute der regulären Spielzeit geführt hatte. Godin will diese schmerzliche Erfahrung nutzen: "Wir haben aus dem Spiel in Lissabon viel gelernt. Und wissen ganz genau, wie wir gegen sie spielen müssen."

Diego Godin im Steckbrief

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
SPA

Primera Division, 15. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.