Bales Berater beschwerte sich bei Perez

Von SPOX
Dienstag, 17.05.2016 | 09:55 Uhr
Carlo Ancelotti und Gareth Bale gewannen zusammen die Champions League
© getty
Advertisement
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Primera División
Villarreal -
Levante
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Primera División
Alaves -
Leganes
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Primera División
Eibar -
Malaga
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Girona
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Primera División
Leganes -
Espanyol
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis

Carlo Ancelotti, ehemaliger Coach von Real Madrid, hat in seiner Biographie eine Anekdote über Gareth Bale erzählt. Der Waliser hatte seinen Berater zum Klubpräsidenten Florentino Perez geschickt, um sich über seine Position zu beschweren - sehr zur Verwunderung des Trainers.

"Eines Tages im März erhielt ich einen Anruf, in dem es hieß, der Präsident möchte mit mir sprechen", erzählt der zukünftige Bayern-Coach in seiner Autobiographie. Und weiter: "Das war sehr unüblich. Als ich ihn besuchte, sagte er mir, Bales Berater habe mit ihm über die 'Bale-Situation' gesprochen."

Der Stürmer war unzufrieden mit seiner Position, wollte lieber eine zentralere Rolle im System des Italieners einnehmen. Doch der ging darauf nicht ein: "Der Präsident fragte mich, was wir nun machen werden. Und ich sagte: 'Nichts.' Es war unmöglich, die Aufstellung zu diesem Zeitpunkt der Saison zu ändern. Ich hätte das komplette Team umstellen müssen."

Doch Ancelotti missfiel vor allem, dass sein Schützling seinen Wunsch über dessen Berater und Florentino Perez vortrug: "Ich erklärte dem Präsidenten, dass ich überrascht sei, dass er nicht direkt auf mich zugekommen ist. Das wäre der Normalfall gewesen. Also sagte ich, dass ich selbst das Gespräch mit Bale suchen werde."

Versprechen kann nicht eingelöst werden

Ancelotti weiter: "Ich habe mit Bale gesprochen und erklärt, dass ich wüsste, dass sein Berater mit dem Präsidenten gesprochen hatte. Und ich fragte ihn, warum er nicht zuerst zu mir gekommen sei. Er sagte nur: 'Ja, okay, kein Problem.' Ich erklärte ihm alles, was ich bereits Perez erzählt hatte. Dass ich nicht nur eine Position ändern müsste, sondern das gesamte System. Und, dass wir in der kommenden Sommervorbereitung Dinge ausprobieren könnten."

Doch dazu kam es nicht. Carlo Ancelotti wurde entlassen, nachdem Real Madrid die Saison 2014/15 ohne Titel abschließen musste.

Real Madrid in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung