Fussball

Canizares fordert Neville-Rücktritt

Von SPOX
Trainer Gary Neville wartet seit seinem Amtsbeginn Anfang Dezember auf den ersten Liga-Sieg
© getty

Die 0:7-Pleite beim FC Barcelona zählt wohl zu den schlimmsten Niederlagen in der Geschichte des FC Valencia. Der langjährige Torhüter Santiago Canizares holte nach der Partie zum Rundumschlag aus.

Auf Twitter nahm der 46-Jährige vor allem Trainer Gary Neville in die Mangel. "Ich habe auf einen Rücktritt des Coaches und auch irgendwelche Entschuldigungen gehofft. Vielleicht bin ich ignorant, aber ich bin überrascht, dass er es nicht getan hat. Ich habe gedacht, er wäre aufrichtig", schrieb Canizares auf seinem Account.

Der Spanier forderte aber nicht nur den Abtritt von Neville, sondern stellte auch der Mannschaft ein vernichtendes Urteil aus: "Schlimmer als die Niederlage ist, dass man den Kampf nicht angenommen hat. Das gibt uns einen Hinweis darauf, was diese Spieler tun, wenn die Situation wirklich kompliziert wird."

Mustafi wird geschätzt

Einzig und allein Weltmeister Shkodran Mustafi, der nach einer Notbremse an Lionel Messi mit Rot vom Platz musste, nahm Canizares in Schutz. "Mustafi hatte sich blicken lassen und all die Valencianistas sind zufrieden mit ihm", sagte er über den deutschen Abwehrspieler, der sich fast als Einziger nach dem Spiel den Medien stellte.

Gary Neville hatte erst am 2. Dezember 2015 das Amt beim FC Valencia übernommen und wartet seitdem vergeblich auf den ersten Liga-Sieg.

Der FC Valenica im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung