"Entlassung aus politischen Gründen"

Von SPOX
Samstag, 09.01.2016 | 12:30 Uhr
Andoni Zubizarreta wurde vor einem Jahr bei den Katalanen entlassen
© getty
Advertisement
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Primera División
Eibar -
Valencia
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Primera División
Girona -
Getafe
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primera División
FC Barcelona -
La Coruna
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primera División
Levante -
Leganes
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Primera División
Valencia -
Villarreal
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo

Andoni Zubizarreta, ehemaliger Sportdirektor des FC Barcelona, hat sein Schweigen gebrochen und über seinen Abschied vom spanischen Triple-Sieger gesprochen. Die Gründe für seine Entlassung hätten sich nicht auf seine geleistete Arbeit bezogen.

"Mein Abschied von Barca war keine Frage der Professionalität, keine der Arbeit an sich oder meiner Einbindung in den Verein. Das hatte vielmehr mit der Politik im Fußball zu tun", sagte der 54-Jährige im Gespräch mit El Periodico: "Ich fühle mich nicht wohl auf der dunklen Seite der Politik - und des Fußballs."

Das Jahr nach Barca sei ein schwieriges für den ehemaligen Torhüter gewesen. "Ich habe mich in der Unermesslichkeit eines Klubs wie Barca alleine gefühlt", so Zubi. Mittlerweile habe sich seine Beziehung zum Verein wieder normalisiert.

Zubizarreta wurde vor einem Jahr bei den Katalanen entlassen. Medienberichten zufolge seien einige Transfers wie der von Thomas Vermaelen der Auslöser dafür gewesen. Doch auch Luis Suarez beispielsweise holte Zubi nach Barcelona: "Ich wusste, dass er funktionieren wird."

Alles zum FC Barcelona

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung