Äußerung zum großen Rivalen

Ter Stegen "mag Madrid nicht"

SID
Dienstag, 21.07.2015 | 11:53 Uhr
Ter Stegen: "Ich mag Madrid nicht so wirklich"
© getty
Advertisement
Primera División
Levante -
Getafe
Primera División
Real Betis -
Alaves
Primera División
Valencia -
Sevilla
Primera División
Barcelona -
Malaga
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol v
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
Deportivo

Marc-Andre ter Stegen geht in seine zweite Saison mit dem FC Barcelona und hat die katalanische Mentalität offenbar voll und ganz übernommen: "Ich mag Madrid nicht so wirklich", sagte der Champions-League-Sieger am Rande einer UNICEF-Veranstaltung in Los Angeles.

Und auch die Rivalität zu Namensvetter Espanyol Barcelona ist ihm nicht entgangen: "Wir haben viel Respekt voreinander. Diese Derbys sind immer besonders intensiv."

Das Trikot von Barcelona mit dem Schriftzug der Stiftung UNICEF tragen zu dürfen, macht ihn weiterhin stolz: "Es ist eine Ehre, für diesen Klub zu spielen. Wir tragen eine große Verantwortung und ich bin stolz, das UNICEF-Logo auf meinem Shirt zu tragen."

Ter Stegen war im Sommer 2014 für zwölf Millionen Euro von Borussia Mönchengladbach zum FC Barcelona gewechselt, kam dort in der vergangenen Saison in den Pokal-Wettbewerben zum Einsatz und holte mit den Katalanen die Champions League.

Marc Andre ter Stegen im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung