Sanz: "Sind kein Klub, der verkauft"

SID
Dienstag, 21.07.2015 | 09:24 Uhr
Sanz will weder Kevin de Bruyne noch Ivan Perisic verkaufen
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Bundesligist und DFB-Pokalsieger VfL Wolfsburg wird laut Aussagen seines Aufsichtsratschefs weder Kevin De Bruyne noch Ivan Perisic verkaufen.

"Wir sind kein Klub, der verkauft", stellte Javier Garcia Sanz am Rande des Wolfsburger Trainingslagers in Donaueschingen gegenüber der Bild klar. Er fügte an: "Wir machen uns da im Moment gar keine Sorgen."

De Bruyne wird von beinahe allen europäischen Topvereinen gejagt, während Ivan Perisic offenbar von Inter Mailand umworben wird.

Vielmehr will man bei den Niedersachsen die Mannschaft verstärken und in der nächsten Saison ähnlich erfolgreich sein wie in der vorherigen. "Wir wollen das bestätigen, was wir in der letzten Saison erreicht haben. Wir wollen uns wieder direkt für die Champions League qualifizieren. Der VfL will sich oben in der Tabelle festbeißen", so Sanz weiter.

Real Erster, Wolfsburg Zweiter

Der Meister von 2009 spielt in der kommenden Saison das erste Mal seit sechs Jahren wieder in der Champions League. Dafür hat der der gebürtige Madrilene und Real-Madrid-Sympathisant Sanz einen Wunsch: "Wenn Real Madrid bei uns in die Gruppe kommt, können sie Erster und wir Zweiter werden. Dann bin ich zufrieden."

Doch um sicher zu sein, mit wem die Wölfe in der Königsklasse um den Einzug ins Achtelfinale streiten, müssen sie noch bis zum 27. August warten - erst dann wird in Monaco die Gruppephase ausgelost.

VfL Wolfsburg im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung