Donnerstag, 30.04.2015

Primera Division, 34. Spieltag

Real souverän - Barca mit Schützenfest

Der FC Barcelona hat im Kampf um die Meisterschaft ein spektakuläres Ausrufezeichen gesetzt. Real Madridgab sich ebenfalls keine Blöße und siegte souverän gegen Almeria. Außerdem: Atletico siegt Villarreal und der FC Valencia kommt nur zu einem Remis.

Die Königlichen gaben sich keine Blöße und bleiben an Barca dran
© getty
Die Königlichen gaben sich keine Blöße und bleiben an Barca dran

FC Barcelona - FC Getafe 6:0

Tore: 1:0 Messi (9.), 2:0 Suarez (25.), 3:0 Neymar (28.), 4:0 Xavi (30.), 5:0 Suarez (40.), 6:0 Messi (47.)

Barcelona ließ von Beginn an keinerlei Zweifel aufkommen, dass es für Getafe im Camp Nou nichts zu holen gibt. Nach einem Foul von Arroyo gegen Suarez sorgte Messi mit einem lässigen Lupfer vom Elfmeterpunkt für den Auftakt. In Folge des Führungstreffers kombinierten sich Barcelonas Stars in einen wahren Rausch.

Erst traf Suarez per Volleyschuss, ehe der Uruguayer Neymar elegant bediente. Damit war die Partie bereits nach 28 Minuten entschieden. Doch Xavi per Distanz-Schlenzer, Suarez nach toller Kombination und ein klassischer Messi-Linksschuss ins lange Eck sorgten für weitere Highlights.

Das Offensivtrio Messi/Suarez/Neymar hat damit die Marke von 100 Pflichtspieltoren in einer Saison geknackt. Nach Abpfiff steht Messi bei 49, Neymar bei 32 und Suarez bei 22 wettbewerbsübergreifenden Treffern in der laufenden Spielzeit.

Real Madrid - UD Almeria 3:0

Tore: 1:0 Rodriguez (44.) 2:0 dos Santos (Eigentor, 49.), 3:0 Arbeloa (83.)

Real Madrid begann die Partie sehr schwungvoll und wollte den Gästen schnell zeigen, wer Chef im Ring ist, doch den Abschlüssen von James Rodriguez und Cristiano Ronaldo fehlte in den Anfangsminuten die Genauigkeit. Mit zunehmender Spieldauer kam Almeria etwas besser in die Partie und stand defensiv ordentlich.

Die beste Chance der ersten Halbzeit besaß Ronaldo mit einem Freistoß aus halblinker Position, der knapp über die Latte strich. Die Fans der Königlichen wurden ungeduldig und erste Pfiffe wurden im Santiago Bernabeu laut, ehe James Rodriguez die Madrilenen in der 44. Minute mit einem Traumtor erlöste. Der Kolumbianer nahm eine zu kurze Kopfballabwehr direkt und hämmerte den Ball unhaltbar in den linken Winkel.

Nach der Pause legte Real schnell nach: Toni Kroos tauchte auf dem rechten Flügel auf und gab den Ball scharf herein, wo Mauro dos Santos Ronaldo zuvorkam und den Ball unglücklich zum zweiten Tor des Abends ins eigene Netz lenkte (49.) In der Folge ließen es die Hausherren etwas ruhiger angehen und Almeria tauchte einige Male in der gegnerischen Hälfte auf, ohne jedoch Torgefahr zu entwickeln.

Real ließ nichts mehr anbrennen und spielte die Zeit souverän herunter. Ab und an zogen Kroos und Co. das Tempo etwas an und erspielten sich noch Chancen. Eine davon nutzte Alvaro Arbeloa, der eine Hereingabe von Chicharito aus kurzer Distanz zum verdienten 3:0-Erfolg über die Linie drückte (84.).

FC Villarreal - Atletico Madrid 0:1

Tor: 0:1 Torres (74.)

Atletico Madrid kann auch gewinnen, wenn Antoine Griezmann nicht trifft. Der Franzose erzielte in der Liga acht der letzten elf Treffer der Rojiblancos, ging aber nach fünf erfolgreichen Partien in Folge dieses Mal leer aus. Dabei hatte der 24-Jährige in der 82. Minute eine dicke Chance gegen den glänzend reagierenden Sergio Asenjo liegen gelassen, der sich nur eine Zeigerumdrehung später schwer verletzte und den Platz verlassen musste.

SPA

Primera Division, 14. Spieltag

Zuvor hatte der ehemalige Atletico-Spieler einen eher ruhigen Abend verlebt, viele Unterbrechungen zerstörten den Spielfluss auf beiden Seiten, wobei die Gäste ihre leichte Überlegenheit nicht in Zählbares ummünzen konnten. Dank eines groben Aussetzers von Eric Bailly durfte sich das Team von Diego Simeone am Ende dann aber doch über den dritten Sieg in Folge freuen.

Der Ivorer ließ sich auf Höhe der Mittellinie von Fernando Torres den Ball abluchsen, der ging alleine auf Asenjo zu und ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen. Auf der anderen Seite hatte Jan Oblak kurz vor der Pause dafür gesorgt, dass die Partie bis zu diesem Zeitpunkt offen war, nachdem er einen Kopfball von Victor Ruiz Torre mit einem sensationellen Reflex entschärfen konnte.

Villarreal bleibt damit im dritten Spiel in Folge ohne Torerfolg, bewegt sich mit 53 Punkten auf Platz sechs der Tabelle sowie einem Rückstand von 15 Punkten auf den fünften Rang und einem Vorsprung von sechs Punkten auf den siebten Platz aber nahezu im Niemandsland.

Rayo Vallecano - FC Valencia 1:1 (1:0)

Tore: 1:0 Embarba (19.), 1:1 Parejo (66.)

Rote Karten: Morcillo (Rayo, 62., Notbremse), Rodrigo (Valencia, 77., Unsportlichkeit)

Die Xes mussten unweit von Madrid feststellen, wie schwer es sich im kleinen Hexenkessel zu Vallecas spielt. Rayo ist bekannt für seine unbequeme Spielweise und extrem aggressives Spiel, was das Team von Paco Jemez zuletzt aus dem Abstiegskampf in das sichere Mittelfeld beförderte. Adrian Embarba (19.) gelang nach einer von Valencia dominierten Anfangsphase mit einem Sonntagsschuss die Führung, weil Diego Alves den Ball durch seine Hände rutschen ließ.

Bis weit nach der Pause brauchten die Gäste, um den Rückstand auszugleichen. Jorge Morcillo leistete die Vorarbeit mit einer Notbremse an Andre Gomes, beim anschließend Freistoß fasste sich Dani Parejo (66.) ein Herz. Der Spanier hämmerte den fälligen Freistoß aus knapp 20 Metern in den rechten Winkel. Wirklich weitermachen wollte danach keine der beiden Mannschaften, vielmehr verlor die Partie sich in unzähligen Fouls und Rudelbildungen.

Erst flog Coach Jemez vom Platz, nachdem er den vierten Offiziellien unfreundlich darum gebeten hatte, eine Gelbe Karte rückgängig zu machen, dann stellte Rodrigo wieder Gleichzahl auf dem Feld her. Der Stürmer rauschte mit Rayo-Keeper Tono zusammen und ließ sich zum Nachtreten hinreißen. Die hart geführte Partie könnte für Valencia zum Stolperstein werden, ist das Team von Nuno Santo doch nun wieder punktgleich mit Sevilla auf dem vierten Rang - der Kampf um die Königsklasse bleibt spannend.

Die Tabelle der Primera Division im Überblick

Adrian Franke

Diskutieren Drucken Startseite
SPA

Primera Division, 14. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.