"Können nicht zusammenspielen"

SID
Dienstag, 10.03.2015 | 10:01 Uhr
Iniesta und Xavi gewannen mit dem FC Barcelona alles, was es zu gewinnen gab
© getty
Advertisement
Primera División
Girona -
Getafe
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primera División
FC Barcelona -
La Coruna
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primera División
Levante -
Leganes
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Primera División
Valencia -
Villarreal
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo

Barcelonas Andres Iniesta hat eingeräumt, dass es manchmal schwierig sei, mit seinem Mittelfeldkollegen Xavi an einer Seite zu spielen. Gleichzeitig betonte er jedoch, wie glücklich er darüber sei, den ehemaligen spanischen Nationalspieler in seinem Team zu wissen.

"Manchmal habe ich das Gefühl, wir können nicht zusammenspielen", offenbarte der 30-Jährige der Marca. "Aber es ist immer ein Privileg, ihn an der Seite zu haben, denn er macht dir deinen Job nicht nur leichter, sondern das ganze Team arbeitet besser."

Weiter erklärte Iniesta: "Wir spielen jetzt schon so lange zusammen - und es fühlt sich immer noch gut an."

Barcelona eroberte nach dem Kantersieg gegen Rayo Vallecano (6:1) und Real Madrids Niederlage gegen Bilbao (0:1) die Tabellenspitze. Zwar gelte die Konzentration der Katalanen nun zunächst den kommenden Aufgaben gegen Eibar und Manchester City.

Danach hofft er jedoch auf ein richtungsweisendes Duell mit den Königlichen, wenn am 22. März der nächste Clasico ansteht: "Wenn wir da sind, wollen wir unseren Vorsprung behalten oder sogar ausbauen."

Andres Iniesta im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung