Wird Xavi Trainer?

Barca: Laporta will zurück

Von Adrian Franke
Montag, 17.11.2014 | 12:50 Uhr
Joan Laporta will wieder Präsident bei den Katalanen werden
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Joan Laporte will den FC Barcelona offenbar wieder an die Spitze führen und bastelt an seinem Comeback. Das könnte in zwei Jahren starten - womöglich mit Mittelfeldstar Xavi als Trainer.

Wie der "Kicker" berichtet, will Laporta, der bereits von 2003 bis 2010 Präsident der Katalanen war, den Verein spätestens nach den Wahlen 2016 wieder übernehmen. Der 52-Jährige soll für die Wahl längst der Favorit sein, auch von vorgezogenen Neuwahlen ist mittlerweile die Rede - und Laporta scheut sich dabei nicht, seine Nachfolger Sandro Rosell und Josep Bartomeu zu kritisieren.

"Sie haben viel kaputt gemacht, in der Nachwuchsarbeit und mit dem Katar-Deal. Es wird wegen Korruption ermittelt, die FIFA hat ein Transferverbot verhängt", betonte Laporta und will, sollte er gewählt werden, unter jeden Stein schauen: "Ich will ein innovatives Projekt, das Barca wieder an die Spitze bringt." Unter anderem soll dafür Xavi als neuer Trainer im Gespräch sein - obwohl Luis Enrique erst im Sommer übernommen hat.

Der FC Barcelona im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung