Samstag, 28.04.2012

Guardiola verneint Kontakt zu Chelsea

Barcas Spieler kämpften um Guardiola

Die Spieler des spanischen Erstligisten FC Barcelona haben um den Verbleib vom scheidenden Trainer Josep Guardiola gekämpft.

Pep Guardiola wird am Saisonende den Trainerstuhl beim FC Barcelona räumen
© Getty
Pep Guardiola wird am Saisonende den Trainerstuhl beim FC Barcelona räumen

Kapitän Carlos Puyol sagte: "Wir alle wollten, dass Guardiola bleibt und das haben wir ihm auch gesagt. Es ist ein harter Schlag, aber die beste Nachricht ist, dass Tito Vilanova weitermacht." Guardiola hat noch die Chance, den 14. Titel als Barca-Coach zu sammeln.

Am 25. Mai spielen die "Blaugrana" im Finale der Copa del Rey gegen Athletic Bilbao. "Es gibt noch einen Titel, den wir holen können und nun sind wir noch motivierter, ihn für Guardiola zu gewinnen", sagte Puyol.

Guardiola hatte am Freitag bekannt gegeben, den FC Barcelona am Ende der Saison zu verlassen, sein bisheriger Assistent und enger Vertrauter Vilanova wird den 41-Jährigen kommende Saison als Cheftrainer ablösen.

Derweil hat Guardiola einen angeblichen Kontakt zum FC Chelsea ins Reich der Fabeln verwiesen. "Nein! Ich habe mit niemanden von Chelsea gesprochen. Das gebührt der Respekt gegenüber Barcelona", sagt der Trainer.

Pep Guardiola im Steckbrief

Adéu, Pep! - Guardiola verabschiedet sich von Barca
Der FC Barcelona hatte zur Pressekonferenz geladen, um den Abschied von Erfolgs-Trainer Pep Guardiola zu verkünden. Klar, dass alle Medien anwesend waren
© Getty
1/9
Der FC Barcelona hatte zur Pressekonferenz geladen, um den Abschied von Erfolgs-Trainer Pep Guardiola zu verkünden. Klar, dass alle Medien anwesend waren
/de/sport/diashows/abschied-pep-guardiola-fc-barcelona-nachfolger-tito-vilanova/abschied-pep-guardiola-fc-barcelona-andoni-zubizarreta-sandro-rosell-gerard-pique-xavi-iniesta-tito-vilanova-fabregas.html
Doch auch die Mannschaft um Iniesta (li.), Victor Valdes (M.) und Xavi hatte auf den Zuschauerrängen Platz genommen
© Getty
2/9
Doch auch die Mannschaft um Iniesta (li.), Victor Valdes (M.) und Xavi hatte auf den Zuschauerrängen Platz genommen
/de/sport/diashows/abschied-pep-guardiola-fc-barcelona-nachfolger-tito-vilanova/abschied-pep-guardiola-fc-barcelona-andoni-zubizarreta-sandro-rosell-gerard-pique-xavi-iniesta-tito-vilanova-fabregas,seite=2.html
Dem Team war jedoch längst klar, dass Guardiola seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern wird. Schon zuvor hatte er seinen Abgang in vertrauter Runde bekanntgegeben
© Getty
3/9
Dem Team war jedoch längst klar, dass Guardiola seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern wird. Schon zuvor hatte er seinen Abgang in vertrauter Runde bekanntgegeben
/de/sport/diashows/abschied-pep-guardiola-fc-barcelona-nachfolger-tito-vilanova/abschied-pep-guardiola-fc-barcelona-andoni-zubizarreta-sandro-rosell-gerard-pique-xavi-iniesta-tito-vilanova-fabregas,seite=3.html
Trotzdem glich die Stimmung von Pique und Kollegen eher der auf einer Beerdigung
© Getty
4/9
Trotzdem glich die Stimmung von Pique und Kollegen eher der auf einer Beerdigung
/de/sport/diashows/abschied-pep-guardiola-fc-barcelona-nachfolger-tito-vilanova/abschied-pep-guardiola-fc-barcelona-andoni-zubizarreta-sandro-rosell-gerard-pique-xavi-iniesta-tito-vilanova-fabregas,seite=4.html
Klub-Chef Rosell (re.) bedankte sich beim Coach für vier höchst erfolgreiche Jahre. Bis zuletzt hatte Rosell um Guardiola gekämpft, ihm sogar einen "Blankoscheck" ausgestellt
© Getty
5/9
Klub-Chef Rosell (re.) bedankte sich beim Coach für vier höchst erfolgreiche Jahre. Bis zuletzt hatte Rosell um Guardiola gekämpft, ihm sogar einen "Blankoscheck" ausgestellt
/de/sport/diashows/abschied-pep-guardiola-fc-barcelona-nachfolger-tito-vilanova/abschied-pep-guardiola-fc-barcelona-andoni-zubizarreta-sandro-rosell-gerard-pique-xavi-iniesta-tito-vilanova-fabregas,seite=5.html
Am Ende half alles nichts! Sportchef Andoni Zubizarreta (re.) umarmte seinen ehemaligen Mitspieler und wünschte ihm alles Gute
© Getty
6/9
Am Ende half alles nichts! Sportchef Andoni Zubizarreta (re.) umarmte seinen ehemaligen Mitspieler und wünschte ihm alles Gute
/de/sport/diashows/abschied-pep-guardiola-fc-barcelona-nachfolger-tito-vilanova/abschied-pep-guardiola-fc-barcelona-andoni-zubizarreta-sandro-rosell-gerard-pique-xavi-iniesta-tito-vilanova-fabregas,seite=6.html
Der Grund für Guardiolas Abschied war ganz einfach: "Die Zeit nutzt alles ab. Es waren vier Jahre, jetzt fühle ich mich leer. Für mich ist es wichtig, wieder aufzutanken"
© Getty
7/9
Der Grund für Guardiolas Abschied war ganz einfach: "Die Zeit nutzt alles ab. Es waren vier Jahre, jetzt fühle ich mich leer. Für mich ist es wichtig, wieder aufzutanken"
/de/sport/diashows/abschied-pep-guardiola-fc-barcelona-nachfolger-tito-vilanova/abschied-pep-guardiola-fc-barcelona-andoni-zubizarreta-sandro-rosell-gerard-pique-xavi-iniesta-tito-vilanova-fabregas,seite=7.html
So sagt der 41-Jährige nach 13 Titeln in vier Jahren Servus. Titel Nummer 14 könnte noch folgen: im Finale der Copa del Rey geht es gegen Athletic Bilbao
© Getty
8/9
So sagt der 41-Jährige nach 13 Titeln in vier Jahren Servus. Titel Nummer 14 könnte noch folgen: im Finale der Copa del Rey geht es gegen Athletic Bilbao
/de/sport/diashows/abschied-pep-guardiola-fc-barcelona-nachfolger-tito-vilanova/abschied-pep-guardiola-fc-barcelona-andoni-zubizarreta-sandro-rosell-gerard-pique-xavi-iniesta-tito-vilanova-fabregas,seite=8.html
Danach übernimmt der bisherige Co, Tito Vilanova, die Geschicke beim Champions-League-Sieger von 2011. Eine typische Barca-Lösung
© Getty
9/9
Danach übernimmt der bisherige Co, Tito Vilanova, die Geschicke beim Champions-League-Sieger von 2011. Eine typische Barca-Lösung
/de/sport/diashows/abschied-pep-guardiola-fc-barcelona-nachfolger-tito-vilanova/abschied-pep-guardiola-fc-barcelona-andoni-zubizarreta-sandro-rosell-gerard-pique-xavi-iniesta-tito-vilanova-fabregas,seite=9.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
SPA

Primera Division, 14. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.