Humpelnd in Richtung OP

Von Richard Rother
Donnerstag, 31.01.2008 | 13:03 Uhr
Fußball, Primera Division, Real Madrid, Metzelder
© Getty
Advertisement
Primera División
Levante -
FC Sevilla
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Primera División
Getafe -
Girona
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Primera División
Valencia -
Eibar
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Primera División
Real Betis -
Malaga
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Primera División
Bilbao -
Real Betis
Primera División
Celta Vigo -
La Coruna
Primera División
Villarreal -
Valencia
Primera División
Málaga -
Alavés
Primera División
Atletico Madrid -
Espanyol
Primera División
Las Palmas -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Real Madrid
Primera División
Leganes -
Levante
Primera División
Barcelona -
Villarreal

München - Die Redewendung "auf dem linken Fuß aufstehen" erhält für Christoph Metzelder langsam aber sicher eine neue Bedeutung.

Denn keine Woche nachdem Real Madrids Coach Bernd Schuster den Innenverteidiger wieder in den Kader berufen hat, wurde Metzelder schon wieder beim Vereinsarzt vorstellig. Die Diagnose: Erneute Fußsohlenentzündung im linken Fuß.

Der Arzt überwies den 27-Jährigen weiter zur Kernspintomographie und anderen Untersuchungen. Sollte dort eine Verschlimmerung der Entzündung festgestellt werden, muss Metzelder voraussichtlich unters Messer. Die Alternative zum OP-Tisch ist für Metzelder eine neuerliche Schonzeit.

Damit würde er für unbestimmte Zeit ausfallen und die Real-Abwehr bliebe weiterhin geschwächt. Denn neben dem Deutschen sind auch Pepe und Gabriel Heinze verletzt, Marcelo ist fraglich.

EM-Einsatz in Gefahr

Doch für Metzelder geht es um weit mehr als nur die königliche Defensive zu verstärken. Denn für den deutschen Bundestrainer Joachim Löw ist Metzelder neben Per Mertesacker die erste Wahl für die Innenverteidigung.

Sollte sich eine längerfristige Verletzung bestätigen, müsste Löw sich Gedanken machen, wen er für die EM 2008 einplant. Robert Huth, der in der Premier League beim FC Middlesbrough kürzlich sein Comeback feiert, hat sich bereits öffentlich angeboten.

"Ich will zur EM", empfahl sich der 23-Jährige, der die Position von Metzelder einnehmen könnte. "Ich hatte immer Sorge, dass mir die Zeit davon läuft", so der Abwehrhüne, der zuletzt ebenfalls Probleme mit dem linken Fuß und zudem Sprunggelenksbeschwerden auskurieren musste.

Ein Tiefschlag nach dem nächsten 

Alternativen für die Position wären Manuel Friedrich von Bayer Leverkusen und Namensvetter Arne Friedrich von Hertha BSC Berlin.

Sollte Metzelder bei der am 7. Juni 2008 startenden EM zum Zuschauen verdammt sein, wäre das der herbste Tiefschlag seit seinem Wechsel zu Real, wo er eine ganze Reihe von Verletzungen auskurieren musste.

Nach einer Quetschung im Knie und Adduktorenproblemen, gesellten sich zuletzt eben die Beschwerden im linken Fuß dazu. Die Ursache dafür diagnostizierte der Vereinsarzt an der stark gebogenen Form von Metzelders Fuß. Die Zeit tickt gegen ihn.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung