Fussball

AC Mailand wollte Cristiano Ronaldo bereits 2017 in die Serie A holen

Von SPOX
Cristiano Ronaldo stand im Sommer 2017 offenbar kurz vor einem Wechsel zum AC Mailand.
© getty

Im Sommer wechselte Cristiano Ronaldo von Real Madrid zu Juventus Turin. Dabei wollte der AC Mailand den Portugiesen offenbar bereits ein Jahr zuvor in die Serie A locken, wie der damalige Milan-Boss Marco Fassone nun im Interview mit Il Sole 24 Ore verraten hat.

"Ja, das ist richtig, Yonghong Li (Milans Ex-Besitzer, Anm. d. Red.) wollte Cristiano Ronaldo bei Milan haben", erklärte Fassone. Der chinesische Klubboss sei vor allem vom Marketingpotenzial Ronaldos in seiner Heimat angetan gewesen.

"Der Spieler wollte Real Madrid verlassen und wir haben uns im Juli 2017 mit seinem Berater Jorge Mendes getroffen, um über den Preis und seine Bereitschaft zu sprechen", so Fassone weiter.

Doch Milan musste den Traum von Ronaldo schnell aus finanziellen Gründen ad acta legen. "Ich war es dann, der Li davon überzeugte, Ronaldo aufzugeben", erinnert sich Fassone. "Ronaldo war zu teuer."

Cristiano Ronaldos Statistiken bei Real, Juve und Manchester United

VereinSpieleToreTorvorlagen
Juventus Turin1596
Real Madrid438450131
Manchester United29211868
Sporting2831
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung