Fussball

Serie A: Italienischer Fußball streitet um Kapitänsbinde

Von SPOX
Freitag, 07.09.2018 | 09:55 Uhr
Auf der Kapitänsbinde ehrt der AC Florenz den vor einem halben Jahr verstorbenen Davide Astori.
© getty

Zu Saisonbeginn hat der italienische Liga-Verband Serie A eine neue Regelung eingeführt, nach der alle Teams mit einer einheitlichen Kapitänsbinde auflaufen müssen. Bisher halten sich allerdings nicht alle Spieler an diese Vorgabe.

Unter den Aufmüpfigen, die individuell gestaltete Armbinden tragen, befinden sich mit Daniele de Rossi (AS Rom), Alejandro Gomez (Atalanta Bergamo), Mauro Icardi (Inter) oder German Pezzella (AC Florenz) einige prominente Namen. Am Dienstag verkündete die Liga jedoch, dass Verstöße gegen die neue Regelung ab dem vierten Spieltag bestraft werden könnten.

Gerade in Florenz hat das für Unmut gesorgt. Die Kapitätsbinde der Fiorentina trägt neben den vier Stadtwappen auch die Nummer 13 in Anlehnung an den vor gut einem halben Jahr verstorbenen Ex-Kapitän Davide Astori. "Die Binde ist Astori gewidmet und darf nicht angefasst werden", stellte Christiano Biraghi klar. "Sollten wir dafür eine Strafe erhalten, dann zahlen wir die." Wie diese Strafe aussehen könnte, ist bisher noch nicht bekannt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung